italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Herrn Grafs italienische Trinknotizen - Folge 2

Autor: Roland Graf am 18.08.2016

Bustine di Bacco - Herrn Grafs italienische Trinknotizen
FOLGE 2 - GIBT ES ALPIN-WEIN? GEWISS, ABER HALT NICHT VIEL

2016 Lech Symposium Die kulinarischen Erben der Alpen


Die gemischte Landwirtschaft - sagt das heute noch jemandem etwas? Dabei war diese Kombination aus Viehhaltung, Feldern und Weinbau die Regel in vielen Agrarregionen. Wird das jetzt ein Fruchtfolge-Crashkurs oder doch noch eine Weinkolumne? Keine Angst, wir kommen gleich zu einem wunderbaren Wein, dessen Existenz sich genau der kombinierten Landwirtschaft - und zwar ihrer


Weiterlesen...
Wein & Design von Cantina Ceci bei Buongustaio

Autor: Martin Martschnig am 05.05.2015

Wein und Design aus der Emilia Romagna
TERRASSENBEGLEITER & GARTENFREUND IM WEINFORMAT 

Ceci - Decanta Rosso bei Buongustaio in Wien

Das Weinmacherkonzept der Cantina Ceci aus der Emilia Romagna besticht durch eine unschlagbare Kombination aus qualitativ hochwertigen Weinen und wunderbarem Flaschendesign. Für die Serie Decanta (Bianco mit Chardonnay, Rosso mit Carbernet/Lambrusco) wurde eine Weinflasche mit Dekantierqualitäten entworfen, die zudem nach genussvoller Leerung ein zweites


Weiterlesen...
Lambrusco - Cantina Ceci (Emilia Romagna)

Autor: Martin Martschnig am 19.03.2014

Otello Ceci - Emilia Romagna
VERDI, LAMBRUSCO & EINE FRAGE DER ZEIT

Lambrusco - Otello CeciIch bin da mal ganz ehrlich! Mir tut es leid, dass der Lambrusco bei uns nach wie vor das Klischee des billigen Süßweins am Flaschenhals haften hat. Wer regelmäßig in der Emilia unterwegs ist und sich durch die kulinarische Poebene Richtung Parma genusssuchend zu orientieren versucht, für den ist ein prickelnder, zumal trocken ausgebauter Lambrusco als Aperitivo bzw. zu einem Teller mit Culatello, Prosciutto & Co Teil der Tagesgeschichte.

Was


Weiterlesen...
Prickelndes aus der Emilia Romagna bei Buongustaio

Autor: Martin Martschnig am 20.06.2013

Wein - Otello Rosato Spumante extra dry
PRICKELNDES APERITIVOGEFÜHL AUS DER EMILIA ROMAGNA 

otello rosato spumante extra dryWenn der Sommer Einkehr hält und sich die überhitzte Seele nach ein wenig prickelnder Kühlung sehnt, dann wäre der folgende Tipp richtungsweisend. "Pinot nero und Lambrusco stehen Pate für diesen Schaumwein mit einem feinen Bukett nach Rosen und Erdbeeren. Was auch die Idee nahelegt, im Sommer ein paar frisch geschnittene Erdbeeren ins Glas gleiten zu lassen.", soweit


Weiterlesen...
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.