Wien - Retrospektive Liliana Cavani & Marco Bellocchio

Retrospektive im Filmmuseum WienLILIANA CAVANI / MARCO BELLOCCHIO11. Jänner – 29. Feber 2024

Unser traditioneller Jahresauftakt mit italienischem Kino ist eine Doppel-Retrospektive zu Liliana Cavani (*1933) und Marco Bellocchio (*1939). Wir schließen damit direkt an unsere Filmschau zum 100. ...weiterlesen

Autor: Filmmuseum Wien am 4.01.2024

Tags: Italienischer Film - Festival & Retrospektive
Retrospektive: Pier Paolo Pasolini / Mauro Bolognini / Carlo Lizzani

Retrospektive Filmmuseum: 12. Jänner bis 1. März 2023
PIER PAOLO PASOLINI / MAURO BOLOGNINI / CARLO LIZZANI

Zum Jahresauftakt würdigen wir drei "Hundertjährige": ein Trio von herausragenden italienischen Filmemachern, die jeweils auf ihre Weise ein kritisches zeitgenössisches Kino verwirklichten und einander zudem freundschaftlich und künstlerisch verbunden waren. ...weiterlesen

Autor: Pressemitteilung Filmmuseum am 5.01.2023

Tags: Italienischer Film - Festival & Retrospektive
Nuovo Cinema Italia 2020 - 9. bis 16.7.2020

Festival im Votiv-Kino Wien: 9.-16.7.2020
NUOVO CINEMA ITALIA 2020

Das VOTIV Kino Wien freut sich, dass das Festival des zeitgenössischen italienischen Films stattfinden kann – etwas zeitversetzt, und natürlich unter Einhaltung aller Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen. ...weiterlesen

Autor: Michael Stejskal, GF Votiv Kino, Leiter des Italienischen Kulturinstituts Wien am 1.07.2020

Tags: Italienischer Film - Festival & Retrospektive
Retrospektive Marco Ferreri

Retrospektive im Filmmuseum Wien
MARCO FERRERI
12. Jänner bis 26. Februar 2020

Der italienische Regisseur Marco Ferreri (1928-1997) ist als Urheber von „Skandalfilmen" bekannt. Zweifelsohne gehörte die Provokation zu seinem Metier und prägte die Wahrnehmung ihrer Arbeit. ...weiterlesen

Autor: Pressemeldung Italienisches Filmmuseum am 10.01.2020

Tags: Italienischer Film - Festival & Retrospektive
Kategorien:
mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.