italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte, Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Reiseberichte von Touren durch Italien. Dazu immer wieder einmal Beiträge von Gastautoren in Sachen Kulinarik, Mobilität & Co.  Viel Spaß beim Lesen!

Camping rund um Venedig

Autor: Jakob Haarbeck am 06.08.2020

Camping rund um Venedig
ITALIEN MIT DER FAMILIE ERLEBEN



Venedig ist eine faszinierende Metropole mit einer atemberaubenden Kulturlandschaft und ganz besonderem Flair. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den beeindruckenden Wasserwegen und Events ist die Stadt auch von einer interessanten Landschaft beziehungsweise Küstenregion umgeben. Bei einem Campingurlaub rund um Venedig lassen sich Kultur und Erholung hervorragend miteinander in Einklang bringen. Insbesondere Familien haben die Möglichkeiten unterhaltsame Tage auf den großzügig gestalteten Campingplätzen rund um Venedig zu verbringen.

Sehenswertes in Venedig
Die Lagunenstadt im Nordosten von Italien ist schon aufgrund ihrer Lage eine außergewöhnliche Metropole. Gelegen an der Adriaküste ist die gesamte Stadt von Wasser umgeben und von Kanälen durchzogen. Vielen Besuchern erscheint die architektonische Leistung wie ein Wunder, denn Venedig erweckt durchaus den Eindruck einer schwimmenden Stadt. Dieses besondere Ambiente ist auch überall spürbar und bemerkbar, schließlich müssen Reisende die oftmals kunstvoll verzierten Brücken überqueren, um zur nächsten Sehenswürdigkeit zu gelangen. Im Mittelpunkt steht dabei der Markusplatz, das Herz von Venedig. Zu jeder Jahreszeit mischen sich hier Touristen und Einheimische zu einem stets lebendigen Schwarm. Mit dem Markusturm, dem Markusdom, dem Dogenpalast und dem angrenzenden Canale Grande gibt es hier weitere beeindruckende Attraktionen, die Camper besucht haben sollten. Gerade die Basilica di San Marco (Markusdom) gehört zum Pflichtprogramm, denn die vergoldete Kuppel im Inneren verschlägt einem die Sprache. Einen ausgezeichneten Ruf besitzt auch die Rialtobrücke über den Canale Grande, die dank ihrer Steinbauweise zu einem Wahrzeichen von Venedig wurde. Die Seufzerbrücke, die den Dogenpalast und das Gefängnis miteinander verbindet, hat laut den Erzählungen aus der Vergangenheit ihren Namen den Gefangenen zu verdanken, die seufzend über die Brücke den Gang hinter Gittern antreten mussten. Wer dem Trubel der Stadt etwas entgehen möchte, der zieht sich nach Lido di Venezia zurück. Hier gibt es wunderschöne Strände zum Entspannen.

Ausflugsziele rund um Venedig
Damit sich nicht alles im Urlaub auf die Stadt Venedig fokussiert, lohnt sich auch ein Blick auf die attraktiven Ausflugsziele in der Region. Die historisch bedeutende Stadt Portogruaro mit ihrer herrlichen Altstadt und dem imposanten Rathaus aus dem 13. Jahrhundert ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Als Wahrzeichen von Portogruaro gilt der Brunnen von Pilacorte. Von drt ausgehend empfiehlt sich die Fahrt ins Städtchen Concordia Sagittaria, das sehr beschaulich ist und mit vielen historischen Bauten verzaubert. Selbstverständlich gehören auch die pittoresken Badeorte Caorle und Jesolo zum Campingurlaub rund um Venedig. Hier lassen sich aktive Tage am Meer mit sehr viel Sonnenschein verleben. 

Camping Venetien Jesolo

Campingurlaub rund um Venedig
In der Region rund um Venedig befindet sich eine Vielzahl von Campingplätzen, die als Ausgangspunkt für eine Städte- und Erholungsreise dienen können. Die meisten Anlagen sind sehr umfassend gestaltet und verfügen über ein breit gefächertes Unterhaltungs- und Freizeitangebot. Familien mit Kindern, die hier mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt anreisen, finden ruhige Stellplätze im Schatten. Alternativ lohnt sich auch die Buchung von Mobilheimen, die mit ihrer komfortablen Ausstattung und eigenen Parkplätzen zu überzeugen wissen. Eher rar in der Region rund um Venedig sind naturbelassene Campingplätze für Reisende, die mit dem Trubel und vielen Aktivitäten auf dem Platz nicht so viel anzufangen wissen. Eine Recherche lohnt sich jedoch für das Camping rund um Venedig, denn auch selbst die kleinen Campingplätze lassen sich auf Pincamp ausfindig machen. Folgende sind für einen Urlaub hervorragend geeignet:

Club Camping Jesolo International
Der ADAC Superplatz mi fünf Sternen ist ein Campingplatz der Superlative, der höchsten Ansprüchen gerecht wird. Die Anlage befindet sich direkt am Strand, verfügt aber zusätzlich auch über ein Freibad mit Planschbecken. Die Aktivitäten wie Bogenschießen, Ponyreiten, Bootsverleih, Segelkurse, Tennis, Fitness und Bootsverleih sorgen für kurzweilige Tage im Club Camping Jesolo International. Idyllische Stellplätze für Wohnwagen oder Wohnmobile sorgen auf Wunsch für ausreichend Privatsphäre. Ein Brötchenservice, ein Supermarkt, ein Imbiss und eine Gaststätte sichern die kulinarische Versorgung im Campingurlaub. Als Ausgangspunkt für Entdeckungstouren nach Venedig und ins Umland ist der Platz ideal. 



Camping Marina di Venezia

Nicht weniger imposant ist der Campingplatz Camping Marina di Venezia, der vom italienischen Stararchitekten Matteo Thun entwickelt wurde, ebenfalls über fünf Sterne verfügt sowie als ADAC Superplatz geführt wird. Ausgestattet mit einer eigenen Einkaufs- und Flaniermeile erweckt die beeindruckende Anlage den Eindruck, als wenn Gäste sie niemals verlassen müssten, um einen wunderschönen Urlaub zu verleben. Die imposante Zahl von mehr als 2.000 Stellplätzen für Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte ist in Europa unübertroffen, hinzu kommen weit mehr als 900 Mietunterkünfte. Die riesige Poolanlage mit Wasserrutschen, Planschbecken, Schwimmbad und Wellnessbereich ist einer der liebsten Anlaufpunkte für Familien, die aber auch bei den zahlreichen Freizeitaktivitäten voll auf ihre Kosten kommen. Mit dem Adriastrand vor der Haustür dürfte beim Camping Marina di Venezia eigentlich nie Langeweile aufkommen.

Camping Serenissima
Einen wohltuenden Gegenentwurf zu diesen allumfassenden Campinganlagen ist das Camping Serenissima in der Nähe von Venedig. Ausgezeichnet mit 3,5 Sternen wird auch dieser Campingplatz sehr gut bewertet. Die Standplätze umgeben von Hecken und Bäumen garantieren mehr Ruhe und Privatsphäre. Obwohl der Pool und der Spielplatz etwas kleiner ausfallen als bei anderen Anlagen, dürften Kinder hier viel Spaß haben. Das Meer ist nur wenige Fahrminuten entfernt ebenso wie zahlreiche schöne Städte und Dörfer. Diese Beschaulichkeit könnte Camper begeistern, die sich nach mehr Ruhe im Campingurlaub sehnen.

Allein diese drei Campingplätze zeigen, wie vielseitig das Angebot rund um Venedig ist. Auf Pincamp gibt es die Gelegenheit sich im Vorfeld umfassend über die Ausstattung und die Lage zu informieren. Die ADAC und die Gäste Bewertungen helfen, den richtigen Platz für die eigenen Bedürfnisse ausfindig zu machen. Empfehlenswert ist es besonders in der Ferienzeit, im Voraus einen Stellplatz über das Portal zu reservieren, um bei der Anreise keine bösen Überraschungen zu erleben.




Fotoquelle & Fotorechte:
Pincamp

Schlagworte:
Camping, Familenurlaub
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, Anmeldung über:

RSS-Feed

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.