italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte, Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Reiseberichte von Touren durch Italien. Dazu immer wieder einmal Beiträge von Gastautoren in Sachen Kulinarik, Mobilität & Co.  Viel Spaß beim Lesen!

Sportler als Barilla-Botschafter: - A PESTO STORY

Autor: Gut 7 & Barilla + Martin Martschnig im Intro am 13.07.2020

Sportler als Barilla-Botschafter
MIKAELA SCHIFFRIN - A PESTO STORY

Wer kann sich noch an das Barilla-Logo auf einer Skimütze eines Superstars erinnern? Das Wort Mütze sagt schon alles, es war also in der Vorhelmzeit des Skizirkus. Richtig: Alberto Tomba! Er war der genialste slalomgottgewordene Nudelbotschafter aller Zeiten Ihm nahm man die tägliche Aftertrainingportion Pasta ohne weiteres ab. Zuletzt legte Roger Federer immer wieder seinen Tennisschläge zur Seite, um für Barilla an den Kochtopf zu kommen.

Und nun also Mikaela Shiffrin. Doch was macht die zweimalige olympische Goldmedaillen-Gewinnerin und dreifache Ski- Weltmeisterin Mikaela Shiffrin um 6 Uhr morgens auf einem italienischen Basilikumfeld? In der neuen Werbekampagne des traditionsreichen Familienunternehmens Barilla entdeckt die Olympiasiegerin das wunderschöne Italien und wirft einen Blick hinter die Kulissen.

„A PESTO-STORY" zeigt die „grüne Liebesgeschichte" zwischen der Skirennläuferin Mikaela Shiffrin und dem köstlichen Pesto alla Genovese. Mikaela besucht die duftenden Basilikumfelder und verfolgt die Herstellung des Barilla Pestos vom Feld bis auf den Teller. Die Olympiasiegerin wird dabei unweigerlich vom frischen italienischen Basilikum und dem Parmigiano Reggiano DOP verführt und entdeckt so manches Geheimnis in der Produktion. Eine schöne Pesto-Liebesgeschichte, in der Mikaela Shiffrin mehr über die Einzigartigkeit des Barilla Klassikers herausfindet.



Mikaela Shiffrin
Das Ski-Talent der US-amerikanischen Profisportlerin ist weltweit bekannt. Sie zählt zur Nummer eins im Sport und ungeachtet ihrer zahlreichen Erfolge ist sie stets bemüht, sich zu verbessern. In der neuen BARILLA Kampagne wird schnell deutlich, dass die Olympiasiegerin eine große Begeisterung nicht nur für Sport, sondern ebenso für die italienische Küche hat. All das macht Mikaela Shiffrin zum „Perfect Match" mit BARILLA, dem italienischen Familienunternehmen mit viel Leidenschaft und mehr als 140 Jahren Erfahrung.

Ein köstliches Rennen - Geschwindigkeit zählt
Von dem süßen Geschmack des Sieges bis hin zu herzhaften Genüssen: die jüngste Olympiasiegerin in der Geschichte des alpinen Ski-Slaloms ist bereit für neue Erfahrungen und reist nach Italien, um alles über das Pesto von BARILLA sowie das Geheimnis der Frische zu erfahren. Wie im Sport so braucht es auch in der Küche viel Engagement und Leidenschaft, um großartige Ergebnisse zu erzielen und, in unserem Fall, das perfekte Pesto zu kreieren. Diesen Weg zur Perfektion, vom frischen Basilikum bis hin zum herrlichen Pesto, begleitet Skistar Mikaela Shiffrin zusammen mit BARILLA in der neuen Kampagne.



Am frühen Morgen, wenn noch Tau auf den Blättern liegt, wird das italienische Basilikum am Feld geerntet. Im nächsten Schritt wird das duftende Basilikum in die nahegelegene Produktionsstätte in Parma transportiert. Dort beginnt nur innerhalb von zwei Stunden nach der Ernte die Weiterverarbeitung. Nach einer Qualitätskontrolle wird das frisch geerntete

Basilikum gewaschen und getrocknet. Anschließend wird das Basilikum mit hochwertigen Zutaten wie z.B. Parmigiano Reggiano DOP vermischt – natürlich ganz ohne zusätzliche Farb- und Konservierungsstoffe. Die intensiv grüne Farbe entsteht aufgrund der rund 60 frischen Basilikumblätter, die sich im Schnitt in jedem Glas befinden. Das fertige Pesto wird anschließend von Italien aus auf die aufregende Reise in andere Länder geschickt. Am Ende eines Rennens bleibt das Ziel, und hier gilt, das Pesto in guter Gesellschaft zu genießen. Dies sieht auch die Skirennläuferin Mikaela Shiffrin so: „It matters how you make Pesto, the people you share it with, matters even more".



Die vielfältige Welt von Pesto
Die Geschichte des Pestos reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Mehr als 150 Jahre später ist Pesto mehr als nur eine Pasta-Sauce. Die hochwertigen Zutaten der BARILLA Pesti machen ein einfaches Gericht zu einem wahren Geschmackserlebnis. Von einem grünen Pesto auf Basilikumbasis über ein Pesto mit Ricotta und Nüssen bis hin zu einem Tomaten-Pesto – die Sortenvielfalt ist breit, genauso wie die Zubereitungsmöglichkeiten. Die Pesti von BARILLA verfeinern nicht nur Pasta, sondern eignen sich auch perfekt als Marinade zu Grillfleisch, als Salatdressing oder feiner Bruschetta-Aufstrich.
www.barilla.at/pesto-rezepte

Scharfe Liebesgeschichte: Pesto Basilico e Peperoncino
Um die Liebesgeschichte aus der Werbekampagne „A PESTO-STORY" weiterzuführen, präsentiert das italienische Unternehmen auch das neue Pesto Basilico e Peperoncino. Das traditionelle Pesto mit 100% italienischem Basilikum trifft auf angenehme Schärfe italienischer Chilischoten und wird so zu einem herrlichen Geschmackserlebnis. Diese Kombination überzeugt nicht nur Pesto-Fans, sondern auch Chili-LiebhaberInnen!
Als ein wahrer Allrounder verleiht das neue Pesto Basilico e Peperoncino jedem Gericht das scharfe, gewisse Etwas und eignet sich perfekt zu pikant-würzigen Pastagerichten, passt ideal als Marinade zu Fleisch sowie zu vegetarischen Speisen.

LINK zur sympatisch aufbereiteten Werbegesichte von Barilla

 







Foto-Credit: ©Barilla

Schlagworte:
Barilla, Pasta, Pesto
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, Anmeldung über:

RSS-Feed

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.