italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Wir starten wieder durch, aber SLOW ...

Autor: Martin Martschnig am 10.06.2020

Reisen in Zeiten nach COVID-19
WIR STARTEN WIEDER DURCH, ABER SLOW ...

Veneto Genussreise Mario und Mara

Die Erleichterung über die Aufhebung der strengen Reisebeschränkungen für Italien zaubert heute ein erstes Lächeln auf mein Härtefall-Antlitz. Endlich darf ich wieder für meine Kunden aktiv werden und wie gewohnt Genussreisen maßgeschneidert zusammenstellen. 

Diese Reisen entsprechen schon seit Tag & Jahr so ziemlich dem, was sich Tourimusforscher jetzt auf die Fahnen schreiben. Kleinere Unterkünfte, kleinere Gasthöfe in nicht zu überlaufenden Gegenden, gekoppelt mit Entschleunigung. Damit ist nicht gemeint, daß der Kellner nicht daher kommt, sondern regionale Vielfalt sorgsam mit traditionellen Rezepten zubereitet auf den Tisch kommt.

Veneto Weinreise Mario Mara

Genau darin sind italienische Gasthöfe stark, sehr stark. Es geht nix über eine von einer Familie geführte Trattoria in einem Weingebiet. Die kooperieren mit lokalen Partnern, die nicht selten dem Genusslabel Slow Food angehören. Die Winzer nutzten die besucherfreie Zeit in Weinberg und Keller und freuen sich nun ebenso auf das "Rinascimento del turisimo". Kurzum: Es ist angerichtet!

So weit, so gut. Leider haben wir unsere wahre Hauptsaison - das Frühjahr -  dieses Mal rückbuchen müssen. Was meinen Partnern vor Ort zwar weh tut, doch Sorgenfalten kann man nur wenige erkennen. Vielmehr werden die Ärmel hochgekrempelt und Angebote geschnürt.

Veneto Mario Mara Agriturismo


Ein erstes "Speciale" kam nur wenige Stunden nach der Pressekonferenz aus dem Veneto. Mario & Mara (erstes Bild oben) haben schon am 4. Juni 2020 die Pforten zu ihrem kleinen B&B wieder geöffnet, den Swimmingpool geflutet und feilen an Angeboten für die Sommer-/Herbstsaison 2020.

Cinque per quattro, also 5 für 4 ist das Gebot der Stunde. Nein, eigentlich der restlichen Saison bis Mitte Oktober 2020. Will heißen: Sie buchen 5 Nächte und bezahlen nur 4! 

Mit nur 5 Zimmern eignet sich dieses B&B zudem "aber sowas von" für große Familien oder kleine Gruppen von Freunden, die ganz unter sich bleiben möchten. Zudem kann man mit der Dame des Hauses einen Kochkurs absolvieren und/oder sich einen Abend lang von Ihr bekochen lassen. Mario sorgt mit Weinen eines befreundeten Winzers für die Weinbegleitung ...

Wer sich also 6 Tage (5 Nächte) lang im Veneto wieder slow an das Urlaubsvergnügen gewöhen möchte, für den/die kann ich nette Genusspakete zusammenstellen, könnte wie folgt aussehen (beliebig abänderbar!):


Veneto Wochenendtrip Mario Mara Wein

Veneto: Mara, Mario & der langsame Genuss

Tag 1 - Ankunft
Ankunft im Veneto, Check-In mit Begrüßungsprosecco
Sprung in den Swimmingpool - das Glas bitte am Beckenrand abstellen
Abendessen (3 Gänge mit regionaler Weinbegleitung) ganz in der Nähe

Tag 2 - Erster Genusskontakt
Frühstück in der Unterkunft
Vormittag programmloser Genuss mit möglicher Schwimmeinheit
Nachmittags Besuch & Verkostung in einer Käserei in der Nähe
Anschließend werden Sie ein Tor weiter bei einem Winzer in dessen Castello erwartet, was eine Führung mit Verkostung nach sich zieht
Abend frei

Tag 3 - Dolce far niente
Frühstück in der Unterkunft
Tag zur freien Verfügung, z.B. für einen Ausflug ans nahe Mare!

Tag 4 - Genusstag Strada del Prosecco
Frühstück in der Unterkunft
Ein Tag an der Strada del Prosecco, begleitet von einer Genussführerin.
Besucht werden ein Salumifcio (Wurstware), eine Käserei und ein Winzer, wobei jeweils brav verkostet wird. Die Genussführerin fährt bei Ihnen im Auto als lebende Navi mit.
Abend frei.

Tag 5 - Faulsein mit Abendessen
Frühstück in der Unterkunft
Tag zur freien Verfügung, meine Empfehlung für heute: Treviso!
Das abschließende Abendessen kocht ihre Gastgeberin für Sie. Eine geniale Köchin, die bei regionalen Fischgerichten zur Hochform aufläuft. Ihr Gatte läuft derweilen mit der passenden Flasche zu Tisch. Der Wein zur Mahlzeit, wie auch die während des Aufenthalts konsumierten Flascherl sind beim Auschecken zu bezahlen (im Kühlschrank finden sich stets Prosecco und Weißwein, der Rote steht im Regal, die Stricherlliste befindet sich über dem Kühlschrank ...).

Tag 6 - ...
Frühstück in der Unterkunft
Heimreise oder Verlängerung ...

Preis pro Person im Doppelzimmer für obiges Programm
€ 635 bei 2 Teilnehmern
€ 545 bei 4 Teilnehmern
€ 525 bei 6 Teilnehmern
Ab 4 Teilnehmern zahlt sich schon ein Minivan für den Tagesausflug aus!

Nicht im Preis inkludiert:
Anreise und Transfers vor Ort
Storno- oder Reiseversicherung

Optionen:
Kochkurs in der Unterkunft
Private Stadtführungen in Treviso, Padova oder Vicenza
Bacaro-Tour in Venedig
Weitere Winzerbesuche und/oder Abendessen

Sie sehen, es gäbe Varianten des genussprogrammatisch untermalten Nichtstuns à la Italiana.
Alle Infos zu Unterkunft und ebendiesen Möglichkeiten ...

Oder fragen Sie mich:
martin@italissimo.at oder +43 699 11 78 46 90

Schlagworte:
Genussreisen, Reisen
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.