italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Weinregionen in Italien - strenge Kontrollen sorgen für Qualität

Autor: Robert Wimmer am 25.07.2018

Weinregionen in Italien -
STRENGE KONTROLLEN SORGEN FÜR QUALITÄT

Weinberge Italienischer Wein

In Italien zählt man rund 20 Weinregionen. Besonders bekannt sind die Regionen Piemont, Südtirol, Toskana und die Lombardei. Jeder Wein bringt dabei seinen ganz eigenen Charakter mit sich. Egal ob Rotwein oder Weißwein. Italien als größter Weinproduzent der Welt bietet hervorragenden Wein an, der selbst in die Weine aus Frankreich, Spanien und Deutschland in den Schatten stellt.

Der Boden macht den Unterschied
Der Boden in Italien ist als sehr vielfältig zu beschreiben. Gleichzeitig ist das Klima mediterran und beständig, sodass sehr gute Voraussetzungen für den Weinanbau geschaffen sind. Im Winter regnet es viel und im Sommer ist es lange warm. Die 20 Weinbauregionen in Italien sind so ausgerichtet, dass sie mit den politischen Grenzen innerhalb des Landes übereinstimmen.

Weiterlesen...

Gaia Gaja zu Gast in Wien

Autor: Martin Martschnig am 25.04.2018

Gaia Gaja zu Gast in Wien
WENN EINEN DIE GAJA HOLEN 

Gaia Gaja zu Gast in Wien 5

Ich bin ja kein großer Fan von Geburtstagsparties. Manchmal muss man aber über seinen Schatten springen, damit einen die Gaja holen. Genauer gesagt eine Grand Dame ihre Zunft, wie Gaia Gaja aus dem Piemont, die dem Ruf einer Veranstaltung zum 25. Geburtstag von Wein&Co folgte und einen Tag lang in Wien zur Audienz bat. Da kann Mann nicht anders, da muss er hin!

Und es hat sich gelohnt - mehrfach! Die Tochter der Winzerlegende Angelo Gaja kann man problemlos in die tragende Rolle einer Vortragenden engagieren, die nicht zu viel aufträgt, um Weinwissen in unterhaltsamer Art & Weise in die Welt hinauszutragen. Wer beruflich des öfteren Präsentationen von Genusshandwerkern lauscht, verliert sich oft in dessen Fachsprache und wünscht sich um Gaumengnade bittend die Verkostung herbei.

Gaia Gaja zu Gast in Wien 7

Nicht so bei Signora


Weiterlesen...
Folge 8: Borolis Traum vom Barolo, eine piemontesische Novelle

Autor: Roland Graf alias Bustine di bacco am 20.02.2018

Bustine di Bacco - Herrn Grafs italienische Trinknotizen
FOLGE 8 -BOROLIS TRAUM VOM BAROLO, EINE PIEMONTESISCHE NOVELLE

Achille Boroli zu Gast in Wien

Ein neues Weingut im Barolo-Gebiet zu starten, ist aktuell ungefähr so utopisch wie der bemannte Mars-Flug. Die Claims sind seit langem abgesteckt, die piemontesischen Familien - ob sie sich lieben oder eher nicht so - haben ihre Lagen im Griff und warten nicht auf Quereinsteiger. Und wenn sollten das eher Millionäre sein beim aktuellen Weingarten-Preis pro Quadratmeter, der anderswo getrost für ein Reihenhaus-Siedlungs-Grundstück reicht. Achille Boroli allerdings stieg noch rechtzeitig ein, sein Weingut feiert heuer das 20-jährige Bestehen und hat noch mit der "Brunella" eine der wenigen Monopollagen des Barolos aufzuweisen. Seine zweite Lage (und das ist definitiv nicht qualitativ zu verstehen) heißt "Cerequio". Kenner wissen, dass der Newcomer sich dieses legendäre Stück Weinland mit Berühmtheiten wie Roberto Voerzio oder Angelo Gaja teilt.

Signore


Weiterlesen...
Schlagworte:
Barolo, Piemont
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.