italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Prosecco Mobil - Ein Italienisches Fest

Autor: Christoph Cecerle - Mi Piace am 17.04.2018

Christoph Cecerle berichtet mit dem Glas in der Hand:
ANTONIOS PROSECCO MOBIL – EIN ITALIENISCHES FEST



Die Piaggio Ape kam ein Jahr nach der klassischen Vespa 1947 auf die Welt. Und sie wurde als Arbeitsbiene geboren, um Italiens Wirtschaft zu mobilisieren, die Last der Aufbaujahre auf ihrer Ladefläche zu tragen. Ein Arbeiterkind, das sich in mehr als 70 Jahren seines Lebens gemausert hat und statt Ziegeln nun Prosecco trägt. Eine Bilderbuchkarriere, entsprungen der Idee der beiden Cateringunternehmer Matthias Schwarzmüller und Daniel Hirschmann, den beiden Vätern von Antonios Prosecco Mobil.



Die Piaggio Ape hat einen ählichen Wiedererkennungswert wie die Vespa selbt. Zweifelsfrei ist der erste Gedanke „Italien". Man erinnert sich an seine besten Zeiten,


Weiterlesen...
Schlagworte:
Prosecco, Vespa, Piaggio
Wien - Triestiner Flair mit piemontesischen Zutaten

Autor: Martin Martschnig am 11.04.2018

Ferrari Pasticceria Caffè Dolce & Salato
SIE & ER UND DAS GELÖSTE FRÜHSTÜCKSPROBLEM

 

In der Wiener Annagasse kann man sehen was rauskommt, wenn es einem italienischen Eismacher und seiner Frau bei einem Besuch eines Wiener Kaffeehauses in Sachen Frühstück am Wochenende kulinarisch nicht sonderlich gut erging.

Mann (also Pietro Viscovich) könnte sich auf ein Eis in seine eigene Gelateria (die mit dem Namen eines bevorzugt rot lackierten Sportwagens aus Maranello) in der Krugerstraße zurückziehen, sich dort zudem einen perfekten Espresso gönnen, während Frau (also Samuela Ferrari-Viscovich) versucht, nicht allzu sehr an ein heimatliches Cornetto Crema zu denken.

Das können die beiden aber nicht. Sie wollten ja vor 4 Jahren auch nicht auf slowfoodisch anmutendes Gelato verzichten und eröffneten den kleinen aber feinen Eissalon Ferrari Gelato, der zum besten zählt, was einem in Wien in die Tüte kommt.



Kurzum, der Tag war also versaut und der


Weiterlesen...
Roger Federer trifft auf Barilla

Autor: Pressemeldung Eva Zanzinger & Gut 7 Team am 06.04.2018

Roger Federer als globalen Markenbotschafter
BARILLA präsentiert „MASTERS OF PASTA"


BARILLA startet mit großen Plänen und seinem neuen prominenten Testimonial Roger Federer in das Jahr 2018 und präsentiert eine vielfältige Markenwelt. In der neuen „Masters of Pasta" Kampagne von BARILLA beweist sich der Tennis Champion in der Küche und bereitet unter den wachsamen Augen des italienischen Starkochs Davide Oldani eine spezielle Variante der klassischen Spaghetti n.5 mit Tomatensauce zu. „Einen Champion wie Federer kann man sofort erkennen: Was auch immer er tut, er gibt alles was er kann. Es war mir eine große Freude gemeinsam mit ihm vor der Kamera zu stehen.", so Oldani über die neue Kampagne.

Rezept Barilla Pomodori

Spaghetti al Pomodoro: BARILLAs Liebeserklärung an „Bella Italia"
BARILLAs neuer Werbespot zeigt ein „kulinarisches Match" zwischen dem Michelin Starkoch und Roger Federer rund um die Zubereitung des
Weiterlesen...

Schlagworte:
Pasta, Barilla
Genussreisen im Süden Sardiniens - Yoga & Reiten

Autor: Eva Jankovsky am 16.03.2018

Gastautorin Eva Jankovsky berichtet über:
GENUSSREISEN IM SÜDEN SARDINIENS - YOGA & REITEN



Italien einmal anders - abseits der klassischen Italienischen Destinationen für Kultur, Kulinarik & Genuss - Friaul, Veneto, Lombardei, Piemont, Emilia Romagna, Toskana, Marken, Umbrien, Apulien möchte ich Ihnen zur Abwechslung eine weniger bekannte, dafür in ihrer Ursprünglichkeit vielleicht noch authentischere Region Italiens vorstellen: den Iglesiente, Sardiniens wildromantischen Südwesten. Bei Sardinien denkt man zuerst an smaragdgrünes Wasser, Traumstrände und Jetset an der mondänen Costa Smeralda im Norden. Weniger bekannt sind die einsamen Buchten im Süden und Südwesten, genauer gesagt in der Region rund um Iglesias, etwa eine Autostunde westlich von der Inselhauptstadt Cagliari gelegen. Genau dort sind aber all jene richtig aufgehoben, die eine ursprüngliche, entspanntere Seite der Insel kennenlernen möchten, ohne auf Traumstrände und das Dolce Vita Sardischer Facon zu verzichten.

Der Igelsiente ist ein geografisches Gebiet im Süd-Westen Sardiniens, das für seine Geschichte und seine antiken


Weiterlesen...
Schlagworte:
Sardinien, Yoga, Reiten
Procacci im März: Trüffel hat mehrere Jahreszeiten

Autor: Pressemeldung Yield Public Relations am 01.03.2018

Trüffel hat mehrere Jahreszeiten:
RISTORANTE PROCACCAI REGT AUCH IM MÄRZ DIE SINNE AN



Das Ristorante Procacci in der Wiener Innenstadt steht für italienische Lebensfreude, kreative Küche – und Trüffelgeschmack. Schon seit dem 19. Jahrhundert ist der Name Procacci mit Spezialitäten rund um die Königin der Pilze verbunden. Im Procacci ist nicht nur im Herbst Trüffelzeit. Da bis zur Blütezeit der wertvollsten Trüffelart Alba im Oktober einfach noch zu viel Zeit vergeht, verwöhnen Küchenchef Lorenzo Dimartino und sein Team im März mit saisonalen Trüffelspezialitäten den Gaumen. Einer der Anhänger der Procacci-Küche ist der frühere Präsident der Wirtschaftskammer Wien und der Wiener Sängerknaben, Senator Walter Nettig.

Seit dem Jahr 1885 ist das Delikatessengeschäft von Leopold Procacci in Florenz ein absoluter Hotspot für Feinschmecker. Der Name Procacci ist untrennbar mit der Trüffel verbunden. Das Ristorante Procacci in Wien – wie das italienische Geschäft nun im Besitz der bekannten Weindynastie Antinori – führt diese Tradition fort. Dabei kann das Ristorante eine extreme


Weiterlesen...
Schlagworte:
Procacci, Trüffel
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Salomons Diario

Salomons Diario

Salomons Diario

Wolfgang Salomon ist Wirt, Koch, Autor und Fotograf in Personalunion. Seit über 10 Jahren bringt er in seiner Osteria in 1020 Wien - der Spezerei - gemeinsam mit seinem Bruder Friaul und Venetien auf den Tisch, verwehrt sich den Moden und widmet sich lieber seinen Gästen.

In der Freizeit ist er keineswegs frei von zeitraubenden Ideen, schreibt Bücher, die auf Bestsellerehren verweisen können, man denke nur an "Venedig abseits der Pfade". Mit seiner Kamera bewaffnet wird er regelmäßig zum Kämpfer gegen das Vergessen, streift auf seinen Touren durch die Lagune von Venedig durch Jahrhunderte und bringt damit eigene Welten zu Tage.

Daher freue ich mich ganz besonders, ihn hier hie und da mit seinen "Zwischenmeldungen" begrüßen zu dürfen. Mehr über in als Wirt finden Sie unter Spezerei.at

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.