italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Das "Verhelferlein" zum guten Kaffee im historischen Rückblick

Autor: Pressetexte De Longhi am 17.07.2017

Elektrische Mokkakannen von De'Longhi
DAS "VERHELFERLEIN" ZUM GUTEN KAFFEE IM HISTORISCHEN RÜCKBLICK

DE LONGHI ALICIA PLUS - Espressokocher

But first Coffee – Mit einer Tasse gutem, traditionell italienischen Mokka-Kaffee lässt es sich leichter in den Tag starten. Dank Warmhaltefunktion und automatischer Abschaltung der Mokkakannen von De'Longhi gestaltet sich die Zubereitung von köstlichem Kaffee leichter denn je.

Der beliebte Mokka bezeichnet allgemein eine Zubereitungsart von besonders fein gemahlenen Kaffeebohnen und ist vor allem als arabischer, griechischer und türkischer Kaffee bekannt. Es ist vermutlich die älteste bekannte Art der Kaffeezubereitung, bei der das Gefäß ursprünglich nicht mittels direkter Hitze, sondern im heißen Sand einer Feuerstelle langsam erhitzt wurde. 

Mokka – Die Stadt aus der der Kaffee kam
Das Wort Mokka kennt heute fast jeder oder hat es schon einmal gehört. Was ist Mokka eigentlich genau? Eine bestimmte Kaffeebohnensorte? Eine traditionelle Zubereitungsmethode


Weiterlesen...
Buchtipp: Neapel und die Amalfiküste - Das Kochbuch

Autor: Martin Martschnig am 07.07.2017

Neapel und die Amalfiküste - Das Kochbuch
IN HOLLYWOOD WÜRDE MAN VON EINEM SEQUEL SPRECHEN



Eine "Fortsetzung-folgt-Geschichte" der angenehmen Art. Anfang Juni flatterte mit "Neapel und die Amalfiküste" der vierte Streich einer Kochbuchserie aus dem Verlag Phaidon/Edel ins Haus. Wobei das Flattern hier als relativ zu betrachten ist, bringen die wunderbar gebundenen Bücher dieser Reihe stets mehr als stattliche 1000g auf die Küchenwaage.

Was sich bei häufigem Nachkochverhalten in Form von Hüftspeck auf eine andere Waage niederschlagen kann, allerdings einem kulinarischen Hochgefühl folgend, was wiederum nicht immer zu bewertende Werte relativieren mag. Das Erfolgsrezept - also Regisseur, Drehbuchautor, Kameramann sowie Haupt- und Nebendarsteller konnten mit der Aussicht auf wunderbare Speisefolgen zu diesem Sequel überredet und nach Toskana, Sizilien und Apulien dieses Mal in Vesuvnähe einquartiert werden.

Was mir an dieser Buchreihe gefällt, ist die Art der Informationsaufbereitung. Es ist kein reines Kochbuch, gibt vielmehr


Weiterlesen...
Espresso vom Familienbetrieb - Caffè Excelsior

Autor: Martin Martschnig am 29.06.2017

Espresso vom Familienbetrieb - Caffè Excelsior 
50 + 1 JAHR FÜR DEN ESPRESSO AUS DEM PIEMONT

Espresso Rösterei Caffè Excelsior im Piemont

Was nach einem Urteil der genüsslichen Art klingt, ist mein Eingeständnis das 50jährige Firmenjubiläum im Vorjahr schreiberisch an dieser Stelle verschlafen zu haben. Das kann passieren, wahrscheinlich hatte ich nicht den richtigen Espresso in der Tasse und schon hatte diese einen Informationssprung. Auf das Signore Dario Trucco mir dies verzeihe.

Nun hatte ich an dieser Stelle schon Kaffeebohnen in der Schreibmühle, deren Röstung ihre gegebene Langsamkeit bei nicht zu hoher Temperatur in Friaul, Veneto oder Kampanien erfuhr. Das Piemont trug sich bisher eher mit Rotwein, Trüffel, Salumi und Formaggio in die Beitragsliste ein. Höchste Zeit für eine Ergänzungskur mit Jubiläumsnachtrag.

Damit zurück zu besagtem Herrn Trucco, der 1966 gemeinsam mit zwei Mitstreitern in Verzuolo eine Rösterei mit hohem Qualitätsanspruch ins Leben ruft, um italienweit mit Espresso


Weiterlesen...
Schlagworte:
Espresso, Kaffeebohnen
Buchtipp: Wolfgang Salomon - Blaues Venedig / Venezia Blu

Autor: Martin Martschnig am 29.06.2017

Wolfgang Salomon - Blaues Venedig / Venezia Blu
LAGUNENSAFARI OHNE VERFALLSDATUM 

Wolfgang Salomon Blaues Venedig 4

Als Wolfgang Salomon 2014 mit seinem Venedig-Erstling "Abseits der Pfade" in die Bestsellerlisten des Landes vordrang, konnte man nicht ahnen, dass er genau diese Pfade in Bälde verlassen wird, um sich noch direkter dem verborgenden Venedig bzw. der Lagune zu widmen. 

Das Venedig des soeben erschienen Buches hat einen ordentlichen Blues, wie man ihn musikalisch wohl nur in den Sümpfen der Südstaaten (damit sind jetzt nicht Apulien, Kalabrien oder Kampanien gemeint!) praktiziert. Obwohl, die Moskitos lernte er auch hier kennen und sumpfartige Lagunenbereiche pflasterten am oberen Adriaende genauso seine manchmal dünn werden Nervenbänke.

Wolfgang Salomon Blaues Venedig 3

Als ausgewiesener Musikfan hat er mit diesem Werk seine erstes Album abgeliefert. Die Stories sind


Weiterlesen...
Vespa GTS 300IE Super Sport – Sunshine Reggae

Autor: Christoph Cecerle alias Mipiace am 27.06.2017

Herr Cecerle spürt den Sommer
VESPA GTS 300IE SUPER SPORT – SUNSHINE REGGAE

Vespa GTS 300 ie Super Sport

Brütende Hitze über der Stadt. Der heißeste Juni seit Menschengedenken und eine nicht endenwollende Lawine von Blechbüchsen machen das Vorankommen in Wien zu einer Tortur. Die öffentlichen Verkehrsmittel bieten schon aus ölfaktorischen Gründen keine humane Alternative.

Aber der gordische Knoten ist mit einem Dreh der rechten Hand zu lösen. Ein Dreh am Gasgriff der Vespa GTS 300ie Super Sport, dem Speedboat der Metropolen, dem Laserschwert der Gerechten. Kein motorisiertes Fahrzeug verknüpft stärker pure Vernunft und aufhellende Wirkung für dein Gemüt. Schnell sind die letzten Erlebnisse in der U6 vergessen, Parkplätze bieten sich plötzlich vor deinem Lieblingslokal an, und der kühlende Fahrtwind macht jeden Trip in die Innenstadt zum Urlaubserlebnis.


Weiterlesen...

Schlagworte:
Vespa
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Salomons Diario

Salomons Diario

Salomons Diario

Wolfgang Salomon ist Wirt, Koch, Autor und Fotograf in Personalunion. Seit über 10 Jahren bringt er in seiner Osteria in 1020 Wien - der Spezerei - gemeinsam mit seinem Bruder Friaul und Venetien auf den Tisch, verwehrt sich den Moden und widmet sich lieber seinen Gästen.

In der Freizeit ist er keineswegs frei von zeitraubenden Ideen, schreibt Bücher, die auf Bestsellerehren verweisen können, man denke nur an "Venedig abseits der Pfade". Mit seiner Kamera bewaffnet wird er regelmäßig zum Kämpfer gegen das Vergessen, streift auf seinen Touren durch die Lagune von Venedig durch Jahrhunderte und bringt damit eigene Welten zu Tage.

Daher freue ich mich ganz besonders, ihn hier hie und da mit seinen "Zwischenmeldungen" begrüßen zu dürfen. Mehr über in als Wirt finden Sie unter Spezerei.at

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.