italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Zwei reife Brüder bei der Reifeprüfung am Dach

Autor: Martin Martschnig am 20.06.2017

Prosciutto di San Daniele & Grana Padano zu Gast in Wien
ZWEI REIFE BRÜDER BEI DER REIFEPRÜFUNG AM DACH



Dieses Wochenende ist es wieder soweit, Freunde des luftgetrockneten Schweineschenkels pilgern zu Hauf nach San Daniele um dort bei der "Aria di San Daniele" vom 23. - 25. Juni scheibchenweises Prosciuttoglück zu erfahren. Schon ein paar Wochen davor luden die Konsortien Prosciutto di San Daniele und Grana Padano zum interaktiven Kochkurs mit Starkoch Frank Oehler ins Ristorante Settimo Cielo.

Will heißen, zwei Vorzeigeprodukte höchster Qualität, begleitet von einem Vorzeigekoch mit Phantasie und zeitgemäßen Bartschnitt in einer Vorzeigelocation über den Dächern Wiens mit Stefansdomblick. Fehlte nur noch der ansonsten omnipräsente Dompfarrer Toni Faber, unser Innenstadt-Don Camillo mit Seitenblicke-Affinität. Da es sich aber um eine Einladung für Mitglieder der schreibenden und klickenden Zunft handelte, durften wir uns ganz den irdischen Genüssen widmen.

Was macht ein auf entspannte Sterneküche (ein Credo


Weiterlesen...
Folge 6 - Rosa Hinkelsteine und rote Lippen

Autor: Roland Graf alias Bustine di bacco am 16.06.2017

Bustine di Bacco - Herrn Grafs italienische Trinknotizen
FOLGE 6 – ROSA HINKELSTEINE UND ROTE LIPPEN: FACETTEN DES SALENTO

Das Salento ist nicht die Bretagne. Und doch gibt es in der Provinz Lecce Menhire, wie man sie sonst eher mit Frankreich (Asterix!) oder England verbindet. Am italienischen Festland sind die im Gegensatz zu den Steinkreisen von Carnac oder Stonehenge einzeln stehenden Steine der jüngeren megalithischen Zeit (mehr oder weniger 3.000 bis 1.200 Jahre vor Christus) eher selten. Und so ist man stolz auf die bis heute erhaltenen Hinkelsteine der Provinz Lecce, etwa bei Ussano oder Zollino, von denen einer so nah am Bahnhof steht, dass er den Spitznamen „Della Stazione“ trägt.

Womit wir auch beim Wein wären, um den es in den „Bustine“ ja eher geht denn um mysteriöse Stein-Findlinge. Doch die „Cantine Menhir“ trägt ihren ansonsten wenig verständlichen Namen eben als Hinweis auf die Frühzeit Apuliens, als die Menapier hier Steine schleppten. Dann erst kamen die Griechen auf den Absatz des italienischen Stiefels und von ihnen einiges Weinbau-Know How.


Weiterlesen...

Benvenuti a Bar Campari im Frankowitsch

Autor: Pressemeldung Campari Austria und GUT 7 am 14.06.2017

CAMPARI AUSTRIA und Feinkostspezialist FRANKOWITSCH machen gemeinsame Sache
„BENVENUTI A BAR CAMPARI IM FRANKOWITSCH“

Die BAR CAMPARI knüpft an ihren fulminanten Erfolg in Wien an und wird zusammen mit der Feinkost-Institution Frankowitsch authentische, italienische Aperitivo-Kultur in die steirische Hauptstadt bringen: Und so heißt es ab dem 14. Juni 2017 „Benvenuti a Graz“ - denn Campari Austria schafft dort einen einmaligen Aperitivo-Hotspot im Frankowitsch.

Der Frankowitsch zeichnet sich seit 1932 als Experte in Sachen Brötchen, Delikatessen und Patisserie aus. Die berühmten „Frankowitsch Brötchen“ sowie das einzigartige Sortiment sind weit über die Grenzen der Steiermark hinaus bekannt. Seit über 80 Jahren wartet der Delikatessenladen mit kulinarischen Innovationen auf. Mit der BAR CAMPARI steht nun ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte der bekannten Institution auf dem Programm und so soll gemeinsam mit der CAMPARI Aperitivo-Palette eine völlig neue Form des Dolce Vita in Graz präsentiert werden.


Weiterlesen...

Schlagworte:
Aperitivo, Campari, Graz
Aller guten Dinge sind 3 - mindestens ...

Autor: Martin Martschnig am 06.06.2017

L`autentico - Pizzagarten in Wien
ALLER GUTEN DINGE SIND 3 - MINDESTENS ...

Und das hat jetzt nichts damit zu tun, das ich drei Pizzavarianten in dieser soeben im 3. Bezirke zu Wien eröffneten Pizzeria "verkostet" habe. Vielmehr mit dem Zusammentreffen von drei Zutaten, die diesen Abend für mich interessant werden ließen. 



Zum einen die Location. Bis vor gar nicht so langer Zeit wohnte ich in der Neulinggasse und da war dieser Gastgarten immer ein ganz besonderes Highlight der großstädtischen Sommerabendbespaßung kulinarischer Art. Als ich die Adresse der zweiten Wirkensstätte von L´Autentico vernahm, ging ein haubenköchisches Erinnerungsraunzen durch mein Langzeitgedächtnis, war an dieser Stelle doch das unvergessliche Pan e Giardin - Thomas Edlingers Botschaft im Botschaftsviertel. Man erinnere sich an seinen ebendort jährlich im November stattgefundenden Trüffelmarkt ...



Doch zurück in die Zukunft, die sollte diese Pizzeria allemal haben. Womit wir


Weiterlesen...
Schlagworte:
Pizza, Pizzeria
Faszination Dolomiten

Autor: Gerold Burger am 02.06.2017

Ganzjahresdestination Südtirol
FASZINATION DOLOMITEN

bigstock-Val-Di-Funes-South-Tyrol-Ita-173421734,jpg

Bei einer Entdeckungsreise durch die Dolomiten können Sie das ganze Jahr spannende Abenteuer erleben. Nicht umsonst gelten die Dolomiten als schönster Gebirgszug der Welt und sind Teil des UNESCO Weltnaturerbes. Beeindruckende Gesteinsketten, malerische Berghütten und bunt blühende Blumenwiesen locken viele Urlauber im Sommer in dieses Naturparadies.

Erholung im Spätsommer
Im Spätsommer sollen sich die Dolomiten ganz besonders für eine Auszeit vom Berufsalltag empfehlen. Hier können Sie wandern gehen, sich entspannen und die Ruhe der natürlichen Umgebung genießen. Das Gefühl, wenn Sie oben auf dem Gipfel stehen und Ihnen die Welt zu Füßen liegt, ist unbeschreiblich schön. Bei einem sportlichen Ausflug haben Sie Zeit, sich zu unterhalten und die Landschaft zu genießen.

Freizeitaktivitäten, die im Sommer hauptsächlich betrieben
Weiterlesen...

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Salomons Diario

Salomons Diario

Salomons Diario

Wolfgang Salomon ist Wirt, Koch, Autor und Fotograf in Personalunion. Seit über 10 Jahren bringt er in seiner Osteria in 1020 Wien - der Spezerei - gemeinsam mit seinem Bruder Friaul und Venetien auf den Tisch, verwehrt sich den Moden und widmet sich lieber seinen Gästen.

In der Freizeit ist er keineswegs frei von zeitraubenden Ideen, schreibt Bücher, die auf Bestsellerehren verweisen können, man denke nur an "Venedig abseits der Pfade". Mit seiner Kamera bewaffnet wird er regelmäßig zum Kämpfer gegen das Vergessen, streift auf seinen Touren durch die Lagune von Venedig durch Jahrhunderte und bringt damit eigene Welten zu Tage.

Daher freue ich mich ganz besonders, ihn hier hie und da mit seinen "Zwischenmeldungen" begrüßen zu dürfen. Mehr über in als Wirt finden Sie unter Spezerei.at

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.