italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Piersandro Pallavicini - Atomic Dandy

Autor: Pressetext Folio Verlag am 06.09.2017

Buchvorstellung aus dem Folio Verlag
PIERSANDRO PALLAVICINI - ATOMIC DANDY

Piersandro Pallavicini Atomic Dandy

EROTOMANISCHER DANDY UND RÜCKSICHTSLOSER PROFESSOR AUF ABWEGEN
Professor Nuvolani, Kopf einer erfolgreichen Forschungsgruppe der IT-Branche, steht knapp vor einer revolutionären Entdeckung: ein ultraschneller Computer, der nicht mittels Silizium-Mikrochips, sondern mittels Moleküle funktioniert.

Atomic Dandy spannt einen Bogen von den 1980er-Jahren mit dem Tschernobyl-Gau, dem Libyen-Krieg, dem Referendum gegen Atomkraft und der AIDS-Hysterie bis zum ersten Jahrzehnt im neuen Jahrtausend. Vor diesem Hintergrund spielt das Heranreifen des Studenten zum brillanten Professor Nuvolani, dessen Privatheit zwischen Ehe, Homosexualität und sexuellen Orgien verläuft.

Ein exzessives Leben, bis seine Frau ihn verlässt, seine afrikanischen Liebhaber ihn bestehlen und die Aussichten auf den wissenschaftlichen Durchbruch schwinden. Dann tritt eine überraschende Wendung ein.

„Kratziger Sprachwitz, scharfes Italienbild, menschliches Mitgefühl." NZZ
„Satirische Verzerrung, amüsante Milieustudie." Die Literarische Welt

Piersandro PallaviciniZum Autor:
Piersandro Pallavicini, geboren 1962 in Vigevano, lebt in Pavia, Lombardei (Italien). Professor für Chemie an der Universität Pavia. Regelmäßige Beiträge für Zeitschriften, Comics, Rock- und Heavy-Metal-Magazine und Rezensionen für die Literaturbeilage „TuttoLibri" von „La Stampa".

Autor zahlreicher Bücher. Bei Folio: Ausfahrt Nizza. Roman (2014) und Erben auf Italienisch (2015).



LESUNG WIEN
Freitag, 15. September 2017, 19.30 Uhr
Buchhandlung Hartliebs Bücher, Porzellangasse 36, 1090 Wien
In Kooperation mit dem Italienischem Kulturinstitut Wien


Kaufbar bei:

Im gut sortierten Buchhandel oder online unter
Atomic Dandy




Fotonachweis:
Alesandro Levati

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Salomons Diario

Salomons Diario

Salomons Diario

Wolfgang Salomon ist Wirt, Koch, Autor und Fotograf in Personalunion. Seit über 10 Jahren bringt er in seiner Osteria in 1020 Wien - der Spezerei - gemeinsam mit seinem Bruder Friaul und Venetien auf den Tisch, verwehrt sich den Moden und widmet sich lieber seinen Gästen.

In der Freizeit ist er keineswegs frei von zeitraubenden Ideen, schreibt Bücher, die auf Bestsellerehren verweisen können, man denke nur an "Venedig abseits der Pfade". Mit seiner Kamera bewaffnet wird er regelmäßig zum Kämpfer gegen das Vergessen, streift auf seinen Touren durch die Lagune von Venedig durch Jahrhunderte und bringt damit eigene Welten zu Tage.

Daher freue ich mich ganz besonders, ihn hier hie und da mit seinen "Zwischenmeldungen" begrüßen zu dürfen. Mehr über in als Wirt finden Sie unter Spezerei.at

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.