italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte, Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Reiseberichte von Touren durch Italien. Dazu immer wieder einmal Beiträge von Gastautoren in Sachen Kulinarik, Mobilität & Co.  Viel Spaß beim Lesen!

Christian Klinger - Die Liebenden von der Piazza Oberdan

Autor: Picus Verlag am 25.09.2020

Christian Klinger - Die Liebenden von der Piazza Oberdan
LITERARISCHE REISE IN DAS TRIEST VERGANGENER TAGE



Vor kurzem erschien der historische Roman "Die Liebenden von der Piazza Oberdan" von Christian Klinger im Picus Verlag.

Ausgehend von der realen Person des Giuseppe "Pino" Robusti und dessen Schicksal, soweit es bkannt ist, entwirft Klinger am Schauplatz Triest einen Generationenroman, der im Jahr 1915 mit dem ersten Weltkrieg beginnt und mit den letzten Tagen der Naziokkupation im Jahr 1945 endet.

Der junge Triestiner Vittorio überlebt knapp den Ersten Weltkrieg und


Weiterlesen...
Schlagworte:
Literatur, Triest
Buchvorstellung: Elisabeth Tschernitz-Berger Genießen im Karst

Autor: Martin Martschnig am 14.04.2017

Elisabeth Tschernitz-Berger - Genießen im Karst
KARSTISCHE FORTFÜHRUNG EINES ERFOLGSREZEPTES

Karstjause


Die Nachricht über diese Buch-Neuerscheinung "traf" mich gleich doppelt im besten Sinne. Als großer Friaul-Fan freut mich die ins Zentrum des Interesses geholte, ansonsten eher als Randerscheinung betrachtete Karstregion. Zudem trug die Autorin in ihrer Tätigkeit als Wirtschaftsredakteurin für die Kleine Zeitung zur zeitungshaften Sozialisierung meiner späten Jugend in Kärnten bei, mir das tägliche Zeitungsstudium schmackhaft machte. Doch zurück zum Buch.

Elisabeth Tschernitz-Berger,


Weiterlesen...
Buchtipp: Triest - Stadt zwischen Karst und Meer

Autor: Buchvorstellung Styria Regional und Martin Martschnig am 27.04.2016

Britta Ramhapp
TRIEST - STADT ZWISCHEN KARST UND MEER

Stadtführer Reiseführer Triest

"Wie war es doch schön, als Österreich noch am Meer lag!" In Triests Brust schlagen viele Herzen . Seit Ende des Habsburgerreiches musste die Stadt fünf Mal ihre Staatszugehörigkeit wechseln. Das hat bis heute ihr Aussehen und den Lebensstil ihrer Einwohner geprägt. Österreichische, slawische und italienische Einflüsse sind quer durch alle Bereiche des Lebens omnipräsent. Der Triestiner nimmt´s gelassen. Hat er doch alles, was man zum Leben braucht: eine der zehn schönsten Küstenstraßen der Welt,


Weiterlesen...
Buchvorstellung: Sehnsucht nach dem Süden

Autor: Buchvorstellung Styria Regional und Martin Martschnig am 18.04.2016

Gerhard M. Dienes / Reinhart Grundner
SEHNSUCHT NACH DEM SÜDEN

Unterwegs im Friaul bei Duino

„Unser Herz zeigt nach dem Süden", schrieb Sigmund Freud und meinte damit eine den Binnen- und Alpenländlern immanente Sehnsucht nach dem Süden. Dieser ist dabei mehr als eine geografische Bezeichnung, der Süden ist – so der Stationschef Fallmerayer in einer Erzählung von Joseph Roth – „das Meer, ein Meer aus Sonne, Freiheit und Glück".

Dieses Meer ist in diesem Falle die nordöstliche Adria. Wir begeben uns auf den Weg dorthin und machen unterwegs halt an bekannten und weniger


Weiterlesen...
Schlagworte:
Buchtipp, Triest, Venedig
Buchvorstellung: Besteller im Doppelpack als Taschenbuchausgabe

Autor: Verlagstext Styria Premium am 15.01.2014

Zwei kulinarische Bestseller im Taschenbuchformat
Einfach.Gut. & Besser.Einfach.

Zwei Freunde auf der Suche nach dem Einfachen, Bodenständigen. Gutes Essen, unbekannte Kulturdenkmäler und eine Region zwischen Bergen und Meer. Eine Reise führt ins Friaul, die andere nach Venedig - eine Spurensicherung der einfachen Dingen des Lebens. Unsere beiden Bestseller mit über 35.000 verkauften Büchern - jetzt als Taschenbuch:

Einfach.gut.Einfach. Gut.
Eine kulinarisch-kulturelle Reise ins Friaul und nach Triest
Weiterlesen...

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, Anmeldung über:

RSS-Feed

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.