italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Mode: Dolce Vita im Schuhregal

Autor: Lidia Bergmüller-Allegrini am 12.12.2013

DOLCE VITA IM SCHUHREGAL - ITALIENISCHE SCHUHDESIGNER

Italienische SchuheWenn es bei uns kühl und ungemütlich wird, sehnen sich viele nach der Wärme und Gelassenheit Italiens. Das Lebensgefühl einfangen geht jedoch nicht nur mit einem Urlaub.

Sie sind weltbekannt und begehrt und fast nichts verkörpert die Seele Italiens so gut wie Schuhe. Es mag seltsam anmuten, doch egal welcher italienische Designer genauer unter die Lupe genommen wird: In den Kreationen findet sich immer ein Fünkchen Italien, das Lebensgefühl und der Stil der Italiener. Daher verwundert es nicht, dass online bei Shops wie heine.at italienische Marken groflen Anklang finden. Doch was ist es, was den italienischen Stil ausmacht?

Damenschuhe: Feminin, klassisch und doch modern
Zweimal jährlich hält die Welt und vor allem die von Schuhen begeisterten Damen die Luft an, wenn in Mailand zur größten internationalen Schuhmesse, der MICAM, gerufen wird. Hier werden neuste Trends und Designs vorgestellt: Alltagstaugliche Modelle reihen sich direkt neben den exklusivsten und extravagantesten Stücken ein. Die italienische Schuhmode begeistert und inspiriert. Der Stil ist verführerisch und ein wenig verspielt, dennoch sind die Damenschuhe immer auch mit einer gewissen Eleganz und einem femininem Hauch ausgestattet. Absätze sowie feine Riemchen und Schnallen sind ein Klassiker in das italienische Design. Sandalen und elegante Schuhe für das Abendkleid aus Italien zeugen von Stilsicherheit der Dame. Schwere Stiefel, die etwas grober und jung wirken, sind dagegen eher Zeugnisse anderer Länder.

Und noch etwas lassen die italienischen Schuhe so überzeugend sein: Die traditionsreiche Lederherstellung und die italienische Handwerkskunst verleihen dem Schuhwerk ihre ganz besondere Raffinesse.

Herrenschuhe: Elegant und qualitativ
"Made in Italy" - ein Prädikat, das Herrenschuhe adelt. Auch hier spielt die Tradition eine große Rolle in der Schuhherstellung. Die italienischen Männerschuhe sind nicht nur bequem, sondern wirken edel und klassisch. Sie sind begehrte Prestigeobjekte zu Business-Outfits oder dem Auftritt am Abend. So werden Oxford-Schuhe und Loafer von italienischen Designern für Männer neu interpretiert aber auch Traditionsmarken haben mit ihren Designs die Welt geprägt.

So steht der Name Galizio Torresi für den leichten Lebensstil aber auch die Verwegenheit Italiens. Die typischen Businessschuhe wurden um ein grofles Sortiment an eleganten Freizeitschuhen aufgestockt und versorgen Männer mit dem nötigen Esprit. Klobige Modelle, die an Wanderschuhe und Outdoor-Aktivitäten erinnern, sind dafür allerdings nicht im Stil der Italiener.

Fazit: Auf leichten Sohlen
Die italienische Schuhwelt zeugt in ihrer Eleganz vor allem von einem: Leichtigkeit. Die schönen Seiten Italiens, die Italiener mit ihrem sonnigen und entspanntem Gem¸t, das ist es, was auch die Mode und die Schuhe aussagen und unterst¸tzen wollen.


Bild: © Comstock/Stockbyte/Thinkstock

Schlagworte:
Mode, Schuhe
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.