italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Wenn der Bildschirm kocht ...

Autor: Martin Martschnig am 29.04.2020

Verkostbare Folgen einer Krise II
WENN DER BILDSCHIRM KOCHT ...

Kochkurs Workshop Radicchio Veneto

Die Kochstudios teilen das Schicklsal mit den gestern an dieser Stelle erwähnten Verkostungsplätzen der Stadt. Sie dürfen nicht. Kochbegeisterte Italienhungrige stehen vor verschlossenen Pforten und müssen sich mit dem bereits erworbenen Wissen aus Vorkrisenkursen an ihren heimsichen Herden begnügen. Wo plötzlich täglich gekocht wird, braucht es plötzlich neue Rezepte - die Familiemeute droht sonst außer Kontrolle zu geraten.

Diesen Umstand haben sich Köche zu Herzen genommen und bieten vermehrt "Live-Cookings" oder Kochkurse im Netz an. Mit Bruno Ciccaglione und dem Kochautorenduo Dario & Manuela Santangelo bieten zwei ansonsten in den Wiener Kochstudios beheimatete "Koch-Acts" Onlinevarianten ihrer Kurse an und das auf ganz verschiedene Art & Weise. Zudem möchte ich auch auf einen Italienisch-Kochen-Hybrid von Marina Rebora hinweisen.


KOCHKURS IN KONFERENZSCHALTUNG
Bruno Ciccaglione überlegte lange, wie er sein Publikum online erreichen möchte. Seine Vorstellung war es , den Kochkurs so gut wie möglich auf den Bildschirm zu bringen, interaktiv zu gestalten. Nach mehreren Probeläufen mit Freunden und unzähligen Versuchen in Sachen Kameraeinstellung ist er nun soweit, Kochkurse in Echtzeit anzubieten. Vorteil: Nun auch für Kunden außerhalb von Wien buchbar!



Er bittet Sie online zu sich in seine Küche (also keine Profistudio mit perfekter Ausleuchtung und aufwendigen Kameraeinstellungen), um im Vorfeld zu bestimmende Gerichte gemeinsam zuzubereiten. Bei der Besprechung am Telefon gibt er den "Mitköchen" die Zutatenliste und erste Vorbereitungshinweise bekannt, womit man an dem vereinbarten Treffpunkt im Internet gleich loslegen kann. Die ausgewählten Rezepte sind einfache, geschmackvolle, klassische Gerichte der italienischen Küche. 

Termine: Nach Vereinbarung






Kochkurse mit Dario und Manuela Santangelo

KOCHKURS IM LIVESTREAMING & CHAT-KONTAKT
Ähnlich, aber doch wieder anders das Konzept von Dario & Manuela Santangelo. Auch sie bitten in Ihre Küche, öffnen Sie aber via Livestream auf Facebook für eine breitere mit Kochlöffel "bewaffnete" Zuschauerschar. Jeweils am Tag vor dem Kochkurs wird die Einkaufsliste veröffentlicht, am Kurstag selbst geht es dann schnurstracks an den Herd und damit zur Sache. Während der Zubereitung erzählt Dario Santangelo wie gewohnt viel Wissenswertes über die zuzubereitende Speise, Gerichte mit Geschichte ins Computerzeitalter transferiert!

Während der gemeinsamen Kocherei kann man im Chat auf Facebook Fragen stellen, Manuela (die zudem als Kamerafrau fungiert) gibt ebendiese an Dario weiter, der sofort darauf eingeht - eine in Echtzeit passierende Gechichte. Die Livestreams der vergangenen Wochen stehen auf Facebook weiterhin zur Verfügung, inklusive der Einkauflisten. 

Weblink zum Live-Cooking auf Facebook: Kochen mit Dario & Manuela Santangelo
Die Rezepte findet man zudem auch am Blog unter: Terre del Sud - Blog

Termine: 30.04.2020 (weitere folgen in Kürze)



Marina Rebora Kochkurs mit Italienisch

KOCHKURS MIT ITALIENISCHANTEIL
Marina Rebora (die Dame im Bild oben links) wird auf italissimo normalerweise mit Italienischlernen in Form von Privatlektionen in Verbindung gebracht. Doch was ist schon normal in diesen Tagen. Ein Fünkchen Normalität ist uns für Anfang Mai versprochen, wenn auch Kleinstevents mit maximal 10 Personen wieder erlaubt sind. Dies nimmt sie zum Anlass, um ein neues Format zu präsentieren.

Gerne unterrichtet sie ihre Kunden bei sich zu Hause und da kann schon einmal Hunger aufkommen. Als Mailänderin DOC kann sie im Falle des Falles gar nicht anders, als Kleinigkeiten zur Hungerüberbrückung anzubieten. Und genau darauf basiert ihr etwas anderer, kleiner Kochkurs "Cuciniamo a casa, come in famiglia".

Das Konzept ist schnell erklärt. Gemeinsam mit 2 - 5 Personen kocht Sie zu bestimmten (und/oder an gemeinsam vereinbarten) Daten ein einfaches italienisches Gericht nach Hausfrauenart. Dabei fließen Vokabel und Sätzen der italienischen Sprache wie von Zauberhand in die Konversation ein. Apropos "fließen": Christian Bauer (ihr Gemahl und seineszeichens Sommelier) sorgt für die geeignete Weinbegleitung mit Erklärung. Eine Serata im kleinsten Kreise für Italien(isch)hungrige!

Weitere Infos zur themenüberschreitenden Kursidee: Cuciniamo a casa ...

Die ersten Termine sind schon fixiert:

19.05.2020 - Thema Piadina
27.05.2020 - Thema Pizza napoletana
03.06.2020 - Thema Foccacia pugliese
oder nach Vereinbarung für mindestens 2 Teilnehmer









Foto- & Filmquellen (von oben nach unten):
Foto Kochkurs am Radicchio-Workshop im Veneto - Martin Martschnig
Film Kochkursidee - Bruno Ciccaglione
Foto Dario & Manuela Santangelo - Dario Santangelo
Foto Marina Rebora mit Kochkursteilnehmerin - Marina Rebora

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.