Veneto - Genussreise als Entdeckungsreise einer Weinregion

Verona, Valpolicella und der nahe Gardasee

Meiner Meinung nach verdienen Valpolicella und Amarone eine Weinreise für sich. Der nahe Soave verdient zudem eine zweite Chance und die Colli Euganei sind auch in Griffweite. Will man Romantik ins Reiseprogramm inkludieren, so bietet sich ein Spaziergang zu Julias Balkon in Verona an, wo man des Sommers dank der Arena zudem einer opernhaften Abendgestaltung nichts im Wege steht.

Bei der Recherche nach einer Unterkunft, die mir all diese Möglichkeiten verkehrstechnisch erträglich ermöglicht, bin ich auf ein kleines Winery Relais eines Biowinzers vor den Toren von Verona gestossen. 11 Zimmer (aufgeteilt in drei Kategorien) und 4 Ferienwohnungen (für 2 - 4 Personen) beherbergt der aus dem 16. Jahrhundert stammende, renovierte venezianische Corte (Hof). Mit viel Liebe zum Detail und unter Verwendung hochqualitativer Materialien gestaltete Signora Pasqua Di Bisceglie die in Country Chick gehaltenen Zimmer und Suiten - dazu gibt es viel Freiraum im weitläufigen Garten mit kleinem, aber feinen Swimmingpool.

Ihr Mann, Emilio Pasqua Di Bisceglie, zeichnet für die biodynamisch ausgebauten Weine verantwortlich, die wohl den zukünftigen Weg der Weinproduktion skizzieren, Geschmack und Nachhaltigkeit im Kostglas vereinen. Tochter (Vertrieb) und Neffe (Weinmacher) komplettieren den Familienbetrieb inmitten des Valpolicella.

Die Lage knapp außerhalb von Verona (10 Minuten mit dem Auto in östlicher Lage) erlaubt es, in wenigen Minuten das Stadtjuwel Soave und damit ein weiteres Weingebiet zu erreichen. Auch zu den Colli Berici, Colli Euganei, sowie weiter westlich das Valpolicella Classico und der Gardasee sind bequem zu erreichen. Nicht zu vergessen Brescia und Mantova, die als Ausflugsziel auf der Hand liegen - oder man legt sich in den Garten und lässt die Seele baumeln ...

Fotogalerie

Der Tipp vom Sommelier und Weinjournalisten

Sommelier Andreas Essl Spezialgebiet Italienische Weine

Andreas Essl & Valpolicella

Das Valpolicella boomt. Entscheidenden Anteil daran hat ein Pilz, genauer ein lokaler Hefestamm, der wie seine anderen einzelligen Kollegen für die Metamorphose von Zucker in Alkohol verantwortlich ist; anders als sie, stellt er seine Arbeit bei 15% Alkohol allerdings nicht ein und stirbt ab, sondern macht so lange weiter, bis auch das letzte Zuckermolekül umgewandelt ist. Würde er das nicht tun, wäre Italien und die Weinwelt um Amarone und folglich einen vitikulturellen Meilenstein ärmer.

Amarone ist das gewichtige Trumpf-Ass des Valpolicella, das sich einen Steinwurf von Verona entfernt bis in die Bergwelt der Monte Lessini hinaufzieht. Er basiert auf einem Potpourri lokaler Rebsorten, die immer von der fruchtintensiven Corvina angeführt und meist von Corvinone, Rondinella und Molinara unterstützt, im Spätsommer gelesen, bis in die Weihnachtstage hinein getrocknet und erst danach vergoren werden.

Amarone ist die jüngste, erst in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts entstandene Kreation einer Region, die seit 2000 Jahren Weingeschichte schreibt. Lange Zeit war der Recioto, die süße Variante des trockenen Amarone die Nummer eins der Gegend, der Wein für Feste & Hochzeiten. Ihm zur Seite stand stets der einfache Valpolicella, der – leicht und lebendig – die Bigoli und den Monte Veronese, die Enten- und Eselragus begleitete. Im Laufe der Zeit kam auch noch der Ripasso hinzu, die kongeniale Zwischenstufe hin zum Amarone, erschwinglicher und qualitativ fast ebenbürtig.

Heute hat so gut wie jedes Weingut alle vier Varianten im Programm. Addiert man noch die Handschrift der Winzer und die Einzellageninterpretation hinzu, die den geologischen und mikroklimatischen Eigenheiten der Region Tribut zollen, ergibt sich eine Vielfalt an Weinen, die in ihren besten Varianten zu den großen Weinen Italiens zählen, zudem aber auch für alle Geschmäcker Optionen in petto hat.

PS: Im Valpolicella sucht man vergebens nach Weißweinen. Allerdings grenzt das Valpolicella an das Soave, wo die weiße Garganega mittlerweile mit ebenso großem Erfolg die Rolle der roten Corvina ausfüllt. Beide Regionen lassen sich folglich bestens kombinieren und wer danach noch Lust auf Spumante hat, findet ein paar Kilometer weiter, in den Monte Lessini eine der unbekanntesten aber besten Schaumweinenklaven Italiens.

Wer sich eingehender mit dem Valpolicella beschäftigen will, findet HIER noch weitere Informationen.

Veneto - Genussreise mit Fokus auf Valpolicella, Soave sowie Romeo und Julia

Verona Relais beim Winzer im Veneto

Kurzurlaub - Genussreise Valpolicella: Programmvorschläge

Mit diesem kleinen Country Resort bei Verona als Basis, schlage ich folgende Zutaten für einen genussvollen Kurzurlaub im Valpolicella vor. Wie immer beliebig kombinier- und erweiterbar und offen für die Wünsche meiner Kunden. Kunststädte wie Vicenza, Padua und natürlich Verona sind für Ausflüge und Führungen genauso erreichbar, wie des Valpolicella Classico bzw. Soave.

Zutaten für eine Genussreise im Weinbaugebiet des Valpolicella: 

  • Weinverkostung mit lokalen Produkten (Käse, Wurstwaren, Olivenöl) beim Winzer des Agriturismo wahlweise mit 4 oder 6 Weinen im Kostglas
  • Mehrgängiges Abendessen in einer zu Fuß erreichbaren, urigen Osteria mit mit2, 3 oder 4 Gängen (optimal für den Ankunftstag)
  • Führung und Verkostung bei einem Weingut in Hügellage mit Blick auf Verona
  • Private Stadtführungen in Verona, Padua, Mantua oder Vicenza (ca. 2,5h in deutscher Sprache)
  • Ein Tag im Valpolicella oder Soave oder auch den Colli Euganei mit einem österreichischen Weinjournalisten mit Fokus auf bio- bzw. biodynamische Weine kleiner Weingüter und einem gemeinsamen Mittagessen (er fährt dabei bei Ihnen im Auto mit).
  • Führung und Verkostung bei einem Winzer im Valpolicella Classico mit Dante Alighieri in der Familiengeschichte 
  • Führung und Verkostung auf einem Weingut von Masi bei Lazise mit anschließendem Mittagessen (3 Gänge) mit Weinbegleitung
  • Verkostung bei einem Winzer im Soave, der seine Weinberge sowohl im klassischen Soave wie auch in den Colli Berici hat!
  • Führung und Verkostung in einer tollen Kaffeerösterei bei Brescia (ca. 1h mit dem Auto entfernt, Zeit für Brescia einplanen - auf Wunsch mit Stadtführung!)
  • Panini & Dolc - einmal Brot selber macheni! - Führung und kleiner Backkurs in einer familiengeführten Bäckerei in den Colli Berici (Sollten Sie danach Hunger verspüren, ist ein preisgekröntes Restaurant auf der anderen Straßenseite!)

Veneto Agriturisimo beim Winzer mit Swimmingpool

Preise und Termine

Ganzjährig buchbar


Kurzurlaubspaket "Valpolicella, Verona & Espresso"

  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück 
  • Weinverkostung mit lokalen Produkten (Käse, Wurstwaren, Olivenöl) beim Winzer des Agriturismo wahlweise mit 4 oder 6 Weinen im Kostglas
  • Mehrgängiges Abendessen in einer zu Fuß erreichbaren, urigen Osteria mit Weinbegleitung in Sachen Valpolicella (optimal für den Ankunftstag)
  • Führung und Verkostung auf einem Weingutes von Masi bei Lazise mit anschließendem Mittagessen (3 Gänge) mit Weinbegleitung
  • Führung und Verkostung in einer tollen Kaffeerösterei bei Brescia (ca. 1h mit dem Auto entfernt, Zeit für Brescia einplanen - auf Wunsch mit Stadtführung!)
  • Private Stadtführung in deutscher Sprache in Verona (2,5 Stunden) 



Preis pro Person im Doppelzimmer

€ 445 

 

Nicht im Preis inkludiert

  • Anreise und Transfers vor Ort (es empfiehlt sich die Anreise mit dem eigenen Auto, da die Wahrscheinlichkeit des Kaufs von lagerfähigen Flüssigkeiten, Salumi, etc. sehr groß ist)
  • Eintrittskarten für Museen während einer Führung
  • Storno- bzw. Reiseversicherung

 

Veneto - Genussreise mit Unterkunft beim Biowinzer nahe Verona

Sie können nicht widerstehen und wollen buchen? Verständlich!

Alles, was Sie jetzt noch tun müssen, ist mir das ausgefüllte Buchungsformular per E-Mail, Fax oder Post zuzusenden. Ich melde mich dann umgehend bei Ihnen mit Bestätigung und weiteren Infos!

PDF - Buchungsformular

PDF - Allgemeine Reisebedingungen

Fragen


Weitere Angebote im Veneto:

Genussreise mit B&B und Pool bei Treviso

Genussreise mit Agriturismo bei Conegliano

Genussreise mit Agriturismo bei Valdobbiadene

Genussreise mit Boutiquehotel mit Fischlokal

Genussreise Venedig (Unterkunft am Canal Grande)

Genussreise in die Colli Euganei