italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Bustine di Bacco - 100 Jahre Negroni

Autor: Roland Graf alias Bustine di bacco am 07.03.2019

Bustine di Bacco - Herrn Grafs italienische Trinknotizen
FOLGE 9 - DER ROTE COCKTAIL DES CONTE – 100 JAHRE NEGRONI



„Ein Mann kommt in eine Bar….“ Mit diesem Satz beginnen nicht nur schale Witze, sondern auch Legendäres in Cocktail-Schalen. Das zeigt die Geschichte des „Negroni“, des weltweit wohl bekanntesten italienischen Cocktails. Luca Picchi kommt als Autor des Buches „Sulle tracce del conte. La vera storia del cocktail Negroni” (Casa editrice Plan) das Verdienst zu, den Grafen Negroni den Nebeln der Geschichte entrissen zu haben. Eine Carta d’identitá von 1929, mit Stempelmarke samt Rutenbündel der Faschisten versehen, hat die Existenz des Conte bewiesen. Er kam also in die Bar, das Caffé Casoni in Florenz, und revolutionierte die Aperitif-Kultur. Denn er wollte seinen „Americano“ statt mit Soda eben mit Gin serviert bekommen. Vermutlich war es noch nicht die später ikonisch gewordene Mischung aus jeweils gleichen Teilen Wermut, Campari und Gin, sondern nur ein paar Spritzer, die dem auch als „Milano-Torino“ bekannten Duo Campari und Martini Rosso neue Kraft verliehen.
Weiterlesen...

Schlagworte:
Campari, Negroni
Limited Edition - Campari Task

Autor: Pressemeldung Campari am 28.09.2018

Limitierte Edition
CAMPARI CASK TALES EXPERIMENTIERT MIT FASSKULTUR

Campari Limitierte Edition Task 1

Wien, September 2018: 155 Jahre Campari, eine lange Zeit in der sich die Spirituose mit markanter Farbe weltweit einen Namen gemacht hat. Das große Jubiläum ist Anlass genug dem italienischen Bitter einen extravaganten Twist zu verleihen, dachte sich Bruno Malavesi, Herbalist und Master Blender bei Campari. Ein mutiges Kunststück, das mit großem Erfolg über die Bühne gegangen ist: Der limitierten Edition Campari Cask Tales wird durch ihr Finishing in Wild Turkey Fässern ein zart rauchiges Aroma verliehen.

Eine Hommage an Davide Campari
Die Campari Group begleitet eine lange Tradition und Erfolgsgeschichte, die weit in die Vergangenheit zurückgeht. Gründer Gaspare Campari gab das Vermächtnis der gut behüteten Campari Rezeptur einst an seinen Sohn Davide Campari weiter. Seither blieb das Gemisch so gut wie unverändert, doch jetzt bringt das gewagte Experiment frischen Wind in die Reihen der Campari Flaschen:


Weiterlesen...
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.