italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Siegfried Prager - Moto Guzzi Custom Künstler

Autor: Christoph Cecerle am 12.05.2017

Christoph Cecerle alias mipiace.at auf Landparite
SIEGFRIED PRUGGER – MOTO GUZZI CUSTOM KÜNSTLER



Manchmal zahlt es sich aus, eine Landpartie zu machen, hinaus aus Wien, immer gegen Süden. Dorthin, wo das Herz grün ist, das Henderl gebacken und die Männer Eichen. Mich zieht es in unbekanntes Land, hügelig und bewaldet, kleine Städte und Ortschaften an gewunden Straßen, mich zieht es in die Steiermark.

Irgendwo dort in den Wiesen und Feldern liegt Weiz, eingebettet in eine Hügellandschaft, in der Ferne sanfte Berge, die größte Stadt der Oststeiermark. Ziel meiner Reise ist Siegi´s Garage, DIE Moto Guzzi Custom Schmiede von hier bis Hollywood, denn:

„Steirermen san very good, very, very good for Hollywood"



Siegfried Prugger hat es nach langen Jahren in Wien wieder nach Hause gezogen und er residiert knapp unterhalb der Kirche in einer brandneuen Garage, spezialisiert auf Vespas und sein persönliches


Weiterlesen...
Schlagworte:
Moto Guzzi, mipiace.at,
Abarth 124 Spider - Hells Bells

Autor: Christoph Cecerle am 25.04.2017

Testbericht / Christoph Cecerle
ABARTH 124 SPIDER - HELLS BELLS

Abarth 124 Spider

Einige Autos machen Spaß. Manche Wagen werden aber nur deshalb gebaut, um ihren Besitzern Freude zu bereiten. Und genau ein solcher ist der Abarth 124 Spider, dessen historische Wurzeln bis tief in die Nachkriegsjahre reichen.

Ich spreche von Freude, nicht Status oder Protz, denn einen Abarth und im Speziellen den 124 Spider, erwirbt man nicht, um sich zu präsentieren, sich und sein Geld zur Schau zur stellen, seine Potenz zu unterstreichen.

Einen Spider erwirbt man, um die bubenhafte Freude an der benzingetrieben Fortbewegung zu erleben, die Leichtigkeit des Antriebs und die Fliehkraft der Kurve. Der Abarth 124 Spider folgt der Tradition der klassischen Roadster oder Spider, wie die Italiener dieses Fahrzeugkonzept nennen.

Eine kleine leichte Karosserie, der Motor vorne und idealerweise längs angeordnet, der Antrieb erfolgt klassisch an der Hinterachse, die so ein reges Eigenleben entwickeln darf. Das Dach schützt vor dem Wolkenbruch, gefahren wird unter blauem Himmel.


Weiterlesen...
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.