italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Anreise einmal anders ...

Autor: Rene Quacken am 27.11.2019

Ketzerische Frage:
IST URLAUB IN ITALIEN "AUS DER MODE"?


Mitnichten! Italien ist auch nach vielen Jahren immer noch ein unglaublich schönes und beliebtes Urlaubsziel. Hier bietet sich dem Single-Reisenden ebenso ein wunderbarer Aufenthalt, wie der Familie oder den Trendsettern. Besonders das italienische Flair ist es, der einen schnell in seinen Bann zieht. Denn überall gibt es schöne Strände, tolle Sehenswürdigkeiten und fabelhaftes Essen! Die Highlights finden sich dabei oftmals weit ab der „klassischen" bekannten Urlaubsziele, die von den meisten Touristen Jahr für Jahr angepeilt werden. Gerade diese Regionen sind es, die die Urlauber, die sich in das Land verlieben, immer wieder kommen lassen.

Wer dabei eine ganz besondere Anreise erleben möchte, bucht einen Charterflug mit dem Privatjet nach Italien. Dieser muss im Preis nicht unbedingt teurer sein als ein First-class-Ticket. Dafür bietet er etwas, das der Reisende wohl nicht sehr häufig erlebt. Zudem lassen sich neben den großen Flughäfen der Metropolen auch kleinere Anfliegen. Darüber hinaus entgeht der Urlauber so dem Stress von Stau, einem umständlichen Check-in und kleinlichen Gewichtskontrollen für das Gepäck.



Eine besondere Region, die hier dem Interessierten empfohlen werden soll, ist Apulien. Sie liegt im Stiefelabsatz und bietet viele Küsten und verträumte Buchten. Wer dabei gerne das Meer erlebt, hat gleich zwei zur Auswahl. Denn hier liegen das Adriatische Meer sowie das Ionische Meer. Diese umspülen mit ihrem azurblauen Wasser die weißen Sandstrände dieser Region. Um diese beiden Meere gleichzeitig zu genießen, begibt sich der Reisende in die Stadt Santa Maria di Leuca. Von hieraus hat er einen grandiosen Blick. Weitere beliebte Badeorte finden sind am Gargnano und um Bari.

Hier, soweit im Süden Italiens, hat es auch so manche Besonderheit. So gibt es etwa die Trulli. Dies sind rundliche, eher kleine, Häuser. In dem Ort Alberobello lassen sich diese Bauten aus nächster Nähe betrachten. Doch ebenso gibt es in der gesamten Region Apulien viele kleine Fischerdörfer, die einen Besuch wert sind sowie Grotten. Liebhaber von Wein kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Denn viele Weinanbaugebiete reihen sich hier aneinander. Wer es mehr mit barocken Bauten oder romanischen Kathedralen hat, findet auch diese in großer Zahl.



Was jedoch noch einladender ist, ist die Gastfreundlichkeit der Menschen in Apulien. Gerade in den kleinen Dörfern sind Urlauber, wenn sie Interesse für das Land zeigen, gerne gesehen und werden nicht selten zu Feierlichkeiten eingeladen. Ebenso finden sich uralte Feigen-, Oliven- und Mandel-Haine. Ein weiteres Highlight ist die vielfältige Kakteen-Vegetation. Doch auch wer sich auf die kulinarischen Köstlichkeiten einlässt, wird sicher nicht enttäuscht. Neben Gourmet-Reisen dominieren hier klar die Meeresfrüchte und der Fisch. Doch ebenfalls sind Lamm, Mozzarella und Pasta sehr beliebt.

Besonders beliebt ist in der Region jedoch ein spezielles Brot. Dieses ist aus Hartweizen gefertigt und wird gerne in Kombination mit Oliven oder dem Olivenöl verspeist. Und von diesen gibt es hier mehr als genug. Die Qualität lässt jeden Feinschmecker befriedigt zurück und offeriert ein kulinarisches Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Dazu passt dann ebenfalls der hervorragende Wein aus Apulien. Weinexperten kennen diesen unter dem Namen Salice Salentino. Er ist ein Aushängeschild für guten Wein und schmeckt vortrefflich. Speziell, mit diesem wunderbaren Blick auf die Meere, die die Sandstrände von Apulien umspielen.





Fotoquelle:
Martin Martschnig - italissimo

Schlagworte:
Apulien
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.