italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Limited Edition - Campari Task

Autor: Pressemeldung Campari am 28.09.2018

Limitierte Edition
CAMPARI CASK TALES EXPERIMENTIERT MIT FASSKULTUR

Campari Limitierte Edition Task 1

Wien, September 2018: 155 Jahre Campari, eine lange Zeit in der sich die Spirituose mit markanter Farbe weltweit einen Namen gemacht hat. Das große Jubiläum ist Anlass genug dem italienischen Bitter einen extravaganten Twist zu verleihen, dachte sich Bruno Malavesi, Herbalist und Master Blender bei Campari. Ein mutiges Kunststück, das mit großem Erfolg über die Bühne gegangen ist: Der limitierten Edition Campari Cask Tales wird durch ihr Finishing in Wild Turkey Fässern ein zart rauchiges Aroma verliehen.

Eine Hommage an Davide Campari
Die Campari Group begleitet eine lange Tradition und Erfolgsgeschichte, die weit in die Vergangenheit zurückgeht. Gründer Gaspare Campari gab das Vermächtnis der gut behüteten Campari Rezeptur einst an seinen Sohn Davide Campari weiter. Seither blieb das Gemisch so gut wie unverändert, doch jetzt bringt das gewagte Experiment frischen Wind in die Reihen der Campari Flaschen: „Mit einer Ikone spielt man nicht. Aber man darf – ganz im Sinne von Gründer Davide Campari – ernsthaft damit experimentieren. Schließlich war Davide Campari ja selbst ein großer Innovator. In gewisser Weise ist dies eine Hommage an unseren Firmengründer", erklärt Malavasi.

Die Besonderheit des Campari Cask Tales zeigt sich auch in der edlen Ausstattung. Die Flasche ist deutlich schwerer und etwas voluminöser als die des klassischen Campari Bitters. Außerdem fehlt erstmals seit Jahrzehnten der markante weiße Schriftzug auf blauem Hintergrund. Auch das signalisiert die Einzigartigkeit der neuen Edition.

Campari Limitierte Edition Task Negroni

Exklusives Produkt für besondere Anlässe
Camparis Limited Edition ist am österreichischen Markt ausschließlich in vereinzelten anspruchsvollen Bars zu verkosten. So beispielsweise in der Wiener Josef Bar von Phillip Ernst, in der die Raucharomen behutsam in Szene gesetzt werden. Der Cask Tales ist ein typischer Campari, nur erscheint er etwas komplexer und vielschichtiger, als die klassische Variante, was vor allem beim puren Genuss (sprich „on the rocks") deutlich wird. Auch ganz klassisch mit Soda gespritzt sind die verführerischen, rauchigen Noten der Bourbon-Fässer schmeckbar und verfeinern den erfrischenden Longdrink mit einer aufregenden Note.

Der Name „Cask Tales" (dt.: Fass-Märchen) deutet darauf hin, dass es Campari möglicherweise nicht bei einer Limited Edition belassen wird. Eher könnte die limitierte Flasche mit rauchigem Aroma das erste Kapital eines verführerischen Sagenbuchs darstellen, dem noch viele weitere folgen. Dazu gibt es jedoch noch keine Angaben, frühestens in zwei, drei Jahren könnte der zweite Streich folgen.

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Salomons Diario

Salomons Diario

Salomons Diario

Wolfgang Salomon ist Wirt, Koch, Autor und Fotograf in Personalunion. Seit über 10 Jahren bringt er in seiner Osteria in 1020 Wien - der Spezerei - gemeinsam mit seinem Bruder Friaul und Venetien auf den Tisch, verwehrt sich den Moden und widmet sich lieber seinen Gästen.

In der Freizeit ist er keineswegs frei von zeitraubenden Ideen, schreibt Bücher, die auf Bestsellerehren verweisen können, man denke nur an "Venedig abseits der Pfade". Mit seiner Kamera bewaffnet wird er regelmäßig zum Kämpfer gegen das Vergessen, streift auf seinen Touren durch die Lagune von Venedig durch Jahrhunderte und bringt damit eigene Welten zu Tage.

Daher freue ich mich ganz besonders, ihn hier hie und da mit seinen "Zwischenmeldungen" begrüßen zu dürfen. Mehr über in als Wirt finden Sie unter Spezerei.at

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.