italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Schlemmen am Gardasee: die schönsten Restaurants

Autor: Daniel Kienhöfer am 26.04.2018

Schlemmen am Gardasee: die schönsten Restaurants
VON NUDELKÜNSTLERN UND ANDEREN UNIKATEN



Der Gardasee ist eine Urlaubsregion mit vielen Gesichtern. Vom märchenhaft schönen Badestrand über geschichtsträchtige kulturelle Touristenmagneten bis hin zu bilderbuchgleichen Naturlandschaften – der Gardasee überrascht immer wieder aufs Neue (viele Informationen rund um den Gardasee finden Sie auch auf Gardasee.at). Diese Reiseregion versteht es außerdem, ihren Gästen das zuckersüße La Dolce Vita von seiner Sonnenseite zu präsentieren.

Der Gardasee lockt mit einer riesigen Vielfalt an Spitzen-Restaurants, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Erstklassige Sterne-Restaurants grenzen an einladende Pizzerien mit Blick auf den See. Verborgene Lokale versüßen den Ausflug ins Hinterland. Zudem hält der eine oder andere Imbiss ebenfalls eine kulinarische Überraschung bereit. Doch das Schönste ist, dass kein Gasthaus wie das andere ist. Jede Speisekarte ist ein Unikat. Den einzelnen Geschmäckern der Gäste sei es gedankt. Doch wo befindet sie sich, die Creme de la Creme der Restaurants am Gardasee?



Im Ristorante Eden Marone in Riva del Garda Platz nehmen und diesen Besuch vom ersten bis zum letzten Moment genießen. In diesem Etablissement gehen wahrlich kulinarische Träume in Erfüllung. Die Köche dieser Lokalität setzen auf ein besonderes Konzept. Hier werden hauptsächlich Gerichte und Zutaten aus der Region serviert. Ein Großteil der für die Speisen verwendeten Zutaten entstammt sogar aus eigenem Anbau. Dieses Konzept stößt auf Begeisterung. Ob Obst, Gemüse, Marmelade, Olivenöl, Honig oder Wein – im Ristorante Eden Marone ist jede Zutat ein lukullisches Gedicht.
Anschrift: Ristorante Eden Marone, Via Marone 23, 38066 Riva del Garda
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag abends, Samstag und Sonntag mittags

Purer Genuss ist auch im Ristorante Corte Francesco in Desenzano del Garda vorprogrammiert. Das Besondere an dieser Location: hier werden ausschließlich Pastamenüs serviert. Für die Köche ist es in diesem Ristorante Ehrensache, dass die Pasta selbst hergestellt wird. Naschkatzen profitieren von der hauseigenen Konditorei, die mit einer großen Auswahl aus frisch zubereiteten Kuchen und Desserts lockt. Eines ist gewiss. Ein Abstecher zum Ristorante Corte Francesco wird gewiss jedem Besucher schmecken.
Anschrift: Ristorante Corte Francesco, Viale Europa 76, 25018 Montichiari
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 19 bis 0 Uhr, Mittwoch bis Montag 12 bis 15 Uhr



Ein Zwischenstopp in Lazise wäre ohne einen Besuch des Ristorante Casa Mia vermutlich eine Sünde. Dieses nur wenige Meter vom Ortskern entfernte Gasthaus begeistert mit zarten Fleischkreationen und feinstem Seefisch. Zu diesen Schlemmerfreuden gesellen sich Antipasti, die ebenso wie alle anderen Speisen den höchsten Ansprüchen genügen müssen. Schließlich geht Küchenchef Marco in diesem Ristorante keinerlei kulinarischen Kompromisse ein.
Anschrift: Ristorante Casa Mia, Via del Terminon 1, 37017 Lazise VR, Italien

Das Restaurant Laguna ist bereits wegen seiner Lage einen Besuch wert. Mitten im Hotel Laguna & Banchetti in San Zeno di Montagna gelegen, überrascht das Etablissement mit einem sagenhaften Ausblick auf den Gardasee. Dieses Restaurant betört alle Sinne. Denn hier locken nicht nur köstliche Speisen für jeden Geschmack. Die Lage der Hotelanlage – 600 Meter über dem Gardasee – verspricht einen Panoramablick, der seinesgleichen sucht.
Anschrift: Hotel Laguna, Via Laguna 3, 37010 San Zeno di Montagna

Pasta-Liebhaber aufgepasst: Ihr Weg sollte keinesfalls an der Antica Locanda Mincio vorbeiführen. Bis heute verteidigt dieses Lokal aus Valeggio sul Mincio den Ruf, die besten Pasta der gesamten Gardaseeregion zu servieren. Dieses Restaurant ist ein traditionsreiches Familienunternehmen, dessen einstiger Leiter Angelo Bertaiola die Tortellino überhaupt erst im Valeggio einführte. Seitdem sind ungefähr 100 Jahre vergangen. Doch bis heute hat sich an den erstklassigen Kreationen der Nudelkünstler nichts geändert. Gäste strömen aus allen Richtungen in die Antica Locanda Mincio, um sich vom kulinarischen Können der Gastgeber zu überzeugen. Die Speisekarte wurde mittlerweile um Köstlichkeiten wie frischen Gardasee-Fisch, Forelle, Steak oder Perlhuhn erweitert. Das Ambiente des Restaurants wird durch fantastische Gemälde von Künstlern wie Federico Belloni betont. Es lohnt sich, sich auf diese kulinarische Reise einzulassen.
Anschrift: Antica Locanda, Via Buonarroti 12, 37067 Valeggio sul Mincio
Öffnungszeiten: freitags bis dienstags 12 bis 15 Uhr, ab 19 Uhr

Schlagworte:
Gardasee
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Salomons Diario

Salomons Diario

Salomons Diario

Wolfgang Salomon ist Wirt, Koch, Autor und Fotograf in Personalunion. Seit über 10 Jahren bringt er in seiner Osteria in 1020 Wien - der Spezerei - gemeinsam mit seinem Bruder Friaul und Venetien auf den Tisch, verwehrt sich den Moden und widmet sich lieber seinen Gästen.

In der Freizeit ist er keineswegs frei von zeitraubenden Ideen, schreibt Bücher, die auf Bestsellerehren verweisen können, man denke nur an "Venedig abseits der Pfade". Mit seiner Kamera bewaffnet wird er regelmäßig zum Kämpfer gegen das Vergessen, streift auf seinen Touren durch die Lagune von Venedig durch Jahrhunderte und bringt damit eigene Welten zu Tage.

Daher freue ich mich ganz besonders, ihn hier hie und da mit seinen "Zwischenmeldungen" begrüßen zu dürfen. Mehr über in als Wirt finden Sie unter Spezerei.at

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.