italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Die Reiseregion Sizilien

Autor: Lisa Schäfer am 04.02.2016

Die Reiseregion Sizilien
STRANDLEBEN, KULTUR UND EIN EUROPAS HÖCHSTER VULKAN

Reisedestination Sizilien

Eine Reise auf Italiens größte Insel lohnt sich in vielerlei Hinsicht: Die Angebote, die Sizilien zu bieten hat, gehen weit über den gewohnten Strandurlaub hinaus. Wer auf Sizilien Urlaub macht, der bekommt vielmehr ein buntes Gemisch aus all dem, was Italien so einzigartig macht, ob hinsichtlich Landschaft, Kultur, Geschichte oder Freizeitaktivitäten.

Die vielfältigen Strände Siziliens
Doch natürlich kommt es nicht von ungefähr, dass Sizilien vor allem für seine Strände bekannt und beliebt ist. Bei teilweise über 40°C im Sommer bietet sich der Strandurlaub gerade in den heißen Monaten auch an. Und so verbinden viele mit Namen wie Cala Capreria, Capo d'Orlando oder Marina di Ragusa unvergessliche Erinnerungen. Insgesamt bietet Sizilien über 1000 km Strand – und so ist es nicht erstaunlich, dass diese unterschiedlicher kaum sein könnten. Ob Entspannen in feinstem Sand, Liegestuhl und Sonnenschirm oder Wandern und Campen in roher und felsiger Natur, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Freizeitaktivitäten und Wassersport
Wanderfreunde werden immer wieder durch Europas höchsten Vulkan Ätna angezogen, der die ganze Insel geologisch geprägt hat. So etwa die Schlucht an der Alcantara Gorge, die mit kühlem Wasser gefüllt ist und sich besonders im Sommer für eine Abkühlung oder eine Kanufahrt eignet. Aber nicht nur Wandern, sondern auch Tauchen erfreut sich großer Beliebtheit auf Sizilien, etwa an den Tauchresorts in Levanzo, Ustica, Punta Li Marsi oder Aci Castello. Generell ist das Wasser des Mittelmeers aufgrund angenehmer Temperaturen sehr geeignet für Wassersport, sodass es auch ein großes Angebot zum Segeln, Surfen oder Kitesurfen rund um die Insel gibt. Wer sich für die sportlichen Angebote Siziliens interessiert, der sollte nicht gerade im Hochsommer seinen Urlaub planen – auch im Winter ist das Wetter meist noch sehr mild.

Sizilien als Reisedestination

Städteurlaub und archäologische Highlights
Wer lieber im Urlaub Städte entdeckt, der ist ebenfalls gut mit Sizilien beraten. Ein paar besondere Highlights sind sicherlich Palermo als Hauptstadt und kulturelles Zentrum der Insel, Catania, Messina oder Modica. Die bewegte und weit zurückreichende Geschichte der Insel lässt sich noch heute gut nachvollziehen, denn Völker wie die Griechen, Römer, Goten oder Araber haben dort ihre Spuren hinterlassen. Auch weniger bekannte Städte wie Bagheria mit seinen Prachtvillen aus dem 17. und 18. Jahrhundert oder Ragusa mit seinen Barockbauten ist zu empfehlen. Und schließlich lockt Agrigent mit seinem berühmten Tal der Tempel, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Aber auch abseits der bekannteren Städte und Sehenswürdigkeiten gibt es viel auf eigene Faust zu entdecken.

 



Bildquellen:
Bild oben = Quelle: Flickr/Tiberio Frascari
Bild unten = Quelle: Flickr/Allie_Caulfield

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.