italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Trüffelmarkt in Wien

Autor: Martin Martschnig am 30.10.2015

Trüffelmarkt in Wien
IM GENUSSVOLLEN REICH DER "WEIßEN KÖNIGIN"

Trüffelmarkt in Wien Thomas Edlinger

Erfolg für eine Idee kann man sich erwünschen oder erarbeiten. Die Gründer des "Ersten Wiener Trüffelmarkts" taten Zweiteres mit feinem Produkt und ebensolchen Gspür' für die Nachhaltigkeit einer derartigen Veranstaltung. 2007 gründeten Thomas Edlinger (Patron des Pan e Wien), Arnaldo Miliffi und sein Sohn Luca (Trüffelhändler aus Piobbico), Richard Poltnig (Trüffelsucher) sowie die Trüffelimporteure Jam Litschauer und Filip Franjicevic den wohl einzigen Trüffelmarkt dieser Art in Österreich. Ein Veranstaltungsort war schnell gefunden, Thomas Edlinger begrüßt seither Trüffelliebhaber alljährlich im November im Gartenbereich seines Feinschmeckerlokals in der Strohgasse in 1030 Wien.

Ein Jahr darauf folgte das "Trüffelmarkt-Kochbuch", das die Liebe zum Markt, Wissenswertes zum Thema und raffinierte Rezepte aus der Feder des Kochs und Gastronomen Thomas Edlinger (im Bild oben hinter der "weißen Königin") liebevoll aufbereitet präsentiert. Und so folgten immer mehr vom betörenden Duft der Knolle verführte Genussmenschen dem Ruf des Trüffelmarktes, dem "Diamanten der Küche" Audienz und Zuspruch gebend.

 Luca Miliffi, Arnaldo Miliffi und Mitarbeiterin am Trüffelmarkt in Wien

Verschrien' als "sauteuer" (aber saugut!) geht es den Veranstaltern auch darum, die Scheu vor der Trüffel zu nehmen und informativ verpackt zu vermitteln, daß eine schöne Trüffel nicht unerschwinglich ist. Als thematisch einwandfreie Ergänzung bietet man nicht nur die feinsten weißen Knollen aus dem Piemont und Kroatien zum Kosten und Kaufen an, sondern auch wieder zahlreiche Trüffelprodukte wie Wildschweinwurst mit Trüffel, getrüffelten Honig, Salsa Tartufata oder getrüffelte Butter -  Gourmetherz, was willst Du mehr?

Feinschmecker kommen wie immer voll auf Ihre Kosten und lassen sich am besten gleich vor Ort die Pasta von Thomas Edlinger zubereiten, die sie dann mit ihren erstandenen Trüffeln selbst verfeinern. Für die passende Weinbegleitung aus dem Piemont ist selbstverständlich gesorgt.

Zusammengefasst und auf den Punkt gebracht, sowie mit ein paar Beistrichen versehen: Trüffel riechen, Trüffel fühlen, Trüffel mit allen Sinnen genießen, den Unterschied zwischen einer echten weißen Trüffel oder billigem Trüffelöl erkennen - es gibt viel über die Trüffel zu lernen. Die Experten freuen sich auf persönliche Gespräche, Verkostungen und natürlich den Austausch von vielen neuen, guten Trüffel-Rezepten.

Wo
Pan e Giardin
Strohgasse (gegenüber Nr. 16)
1030 Wien 
Telefon 01/710 38 70

Termine
Samstag, 31. Oktober 2015 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, 07. November 2015 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, 14. November 2015 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, 21. November 2015 von 11.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Infos zum Event
www.trueffelmarkt.at und auf Facebook


Verführung zur weißen Königin im Videoformat


PS: Das Trüffelbuch gibt es auch noch in beschränkter Anzahl vor Ort!


TRÜFFELMENÜ MIT TRÜFFEL ZUM MARKTPREIS - 19.11.2015!

Thomas Edlinger, trüffelseeliger Koch und Gastronom hat für die Gäste von italissimo.at ein Abendmenü mit Fokus auf die Knolle zusammengestellt und bietet als besonderes Schmankerl "Trüffel zum Marktpreis von Alba" für den Extrahobel über die Speisen!

TRÜFFELMENÜ
Apéritif Artisanal al la Truffe
Pochiertes Ei auf Blattspinat
Arneis Langhe 2014, Cordero di Montezemolo

Nonna di Angelo
mit Ricotta und Trüffel gefüllte Kartoffelgnocchi
Dolcetto Langhe 2012, Hilberg Pasquero

Rosa gebratener Kalbstafelspitz
mit Fondutapüree und Zwiebelchutney
Nebbiolo Langhe 2010, Corino

Panna cotta auf Torronecreme
Barolo Chinato, Cappellano

Trüffel zum Marktpreis
€ 5,-- pro Gramm Trüffel

Menüpreis
€ 69,-- pro Person mit Weinbegleitung
€ 42,-- ohne Weinbegleitung
Gedeck € 3,-- pro Person

Wo & Wann
Pan e Wien
Salesianergasse 25
1030 Wien
19.11.2015 um 19:00 Uhr

Verbindliche Anmeldungen sind bis zum 16.11.2015 möglich!
Mindestteilnehmerzahl: 10 Trüffelhungrige

Infos und Anmeldung bei:
Martin Martschnig - italissimo.at
Telefon: 0699/11784690
E-Mail: info@italissimo.at 

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.