italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Wiener - Die Italiennummer des Männermagazins

Autor: Martin Martschnig am 25.06.2015

Wiener - Das österreichische Männermagazin
MOTORE, MANGIARE & AMORE

Wiener Juli 2015 Einmal pro Jahr - dem Sommer die Tür öffnend - widmet sich der WIENER dem Dolce Vita und verführt vielschichtig, südlich einsichtig und thematisch weitblickend zu einer kleinen Italienischen Reise im Zeitschriftenformat. Der Themen Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt, da ein italienischer Sommer ebensolche nicht akzeptieren würde. 

Einer, der gängige Unternehmenskonzepte kritisch hinterfragt und dies aus der Position eines Paradebeispieles des modernen Entrepreneurs tut, ist Brunello Cucinelli. In Solomeo (Umbrien) befindet sich die weltweit gefragte und aus der Modewelt nicht mehr wegzudenkende Schneiderwerkstätte des Gutmenschen, der den alten Philosophen Gehör schenkt, wenn es um die nachhaltige Entwicklung einer Lebens- und Arbeitsstrategie geht. Ein beeindruckendes Portrait!

Der WIENER wäre kein Männermagazin, wenn nicht Motoren, Kulinarik und Amore seitenweise ihren Beitrag für ein gutes Leben mit italienischen Ingredenzien leisten würden. Als lesetechnische Pulsbeschleuniger fungieren dabei ein Bericht über den Abarth 695 Biposto, einem räudigen Cinquecento mit 190 PS unter der kleinen Haube oder papagallohafte Begegnungen am Strand - allesamt Hunger auf mehr machend.

Wiener Sugo Test

Dem kann - schlußendlich reden wir hier von Italien - leicht Abhilfe geschaffen werden. So sprechen italophile Pastaliebhaber über ihr Leben mit dem Grano duro und eine kleine Testerrunde (ich hatte die Ehre mit am Löffel zu sein) bahnte sich den verkosterischen Weg durch 26 im österreichischen Handel erhältliche Pastasaucen. In zwei Durchgängen (am Löffel im Reinsaucenverhalten, sowie in Verbindung mit artgerechter Pasta) wurde dem Thema mehrere Stunden lang oberste Prioriät eingeräumt. Wer bei der Lektüre des Testverhaltens durstig wird, für den war Roland Graf in Sachen Schiopettino im Friaul unterwegs und berichtet über eine Weinrarität, die auf gerade einmal 30ha der Wein-Bürokratie trotzt.

Dass Italien ein Land der Zwischentöne ist, beweist eine irritierend leise Geschichte über Lampedusa, wo sich seit geraumer Zeit Europas Tragödie abspielt ...

Kaufbar bei:
Beim Zeitschriftenhändler Ihres Vertrauens 
Erscheinungsdatum: 17. Juni 2015 

Leseprobe: Pasta-Saucen-Verkostung

 

Schlagworte:
Wiener, Reiselektüre,
blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.