italoviel = viel Italien - der blog in sachen reisen, kulinarik, sprache & kultur

BLOG: Italien, Reisen, Spezialitäten, Bücher, Wein ...

italoviel = viel Italien
Italienische Produkte (vom Wein, Olivenöl, Espresso bis zu Sugo und Pasta), Kochbücher, Reiseführer & Literatur, Lokaltipps für die nächste Reise nach Italien - am Format wird noch gebastelt, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog löst die Produktkategorien unter "italia in austria" ab. Ich hoffe, damit der Entflechtung und besseren Lesbarkeit der Seite wieder einen Schritt näher zu kommen. Viel Spaß beim Lesen!

Der Koch, der Autor und der neue Wein

Autor: Martin Martschnig am 21.01.2015

Wolfgang Salomon allerorts
DER KOCH, DER AUTOR & DER NEUE WEIN

Wien Degustationsmenü Venedig im Winter in der Spezerei

Den ganzen Jänner lang widmet sich Wolfgang Salomon in seiner Spezerei kochlöffeltechnisch seiner großen Liebe Venedig, woraus das Jänner Degustationsmenü  "Venedig im Winter" resultiert. Will man sich also für ein paar Stunden kulinarisch in die Lagunenstadt verfrachten, so braucht man lediglich zu Hörer (0664/3824732) oder Tastatur (office@spezerei.at) greifen, um verbindlich ein Platzerl in der kleinen Stube am Karmeliterplatz für einen der verbleibenden Tage des Monats zu reservieren.

Ein kurzer Blick auf den Speiseplan des Abends sei an dieser Stelle erlaubt:

Küchengruß
Suppentopf (Traditionelle venezianische Gemüse-Creme-Suppe verfeinert mit 12 Jahre gereiftem Balsamico Tradizionale)
Aus dem Meer (Hausgemachte Fusilli mit klassischer Sardellen-Sauce nach Lagunenart, verfeinert mit nativem Olivenöl Fior Rosso)
Fleischiges (Reh in Refosco – sanft in Cabernet Franc und Balsamico geschmorte butterweiche Rehstücke mit Polenta)
Süßes (Sorbetto al Limone – Zitronensorbet mit Erdbeersauce)
Preis: € 39 pro Person inkl. Küchengruß, Gedeck und Brot



Es trifft sich natürlich mehr als gut, und wir wollen das Wort des Zufalls nicht strapazieren, daß diese Woche drei neue Weine aus dem Veneto (Ribolla Gialla) und dem Friaul (Friulano, Cabernet Franc) vom Weingut „Le Monde“ eingetroffen sind, die glasweise zu einer Weinbegleitung werden könnten. Sollte nach dem Mal ein Resthunger auf ein letzes Bicchiere in Rot treffen, so gibt es zudem drei neue Käsesorten aus der Lombardei im Sortiment (Büffelmilch-Camembert, Capriccio-Frischkäse und Kuhmilch-Feta) ... 

Woflgang Salomon Venedig und Triest abseits der PfadeDa der gute Herr Salomon nicht nur den Kochlöffel sondern auch den Schreibgriffel beständig schwingt, begehrt er folgende, durch so manche überraschende Wendung geprägte Verlautbarung seiner Worte:
"Alle „Abseits der Pfade"-Bücher liegen seit heute wieder bei uns in der SPEZEREI auf und wer noch eine kleine winterliche Seelenmassage der italienischen Art benötigt, der erhält am 11.02.2015 ab 20 Uhr im Linzer Posthof eine Vollbedienung, wo ich im Vorprogramm des sizilianischen Liedermachers Pippo Pollina aus meinen beiden Büchern „Venedig abseits der Pfade" und „Triest abseits der Pfade"einige Kapitel zum Besten!"

Wer hätte gedacht, das sich einer der symptatischsten Liveacts Italiens mit textmäßigem und musikalischem Tiefgang - man kann also von einem wahren Cantautore sprechen - des Herrn Salomon als literarischen Anheizer auf die Bühne holt ... ?

 

SPEZEREI
Wolfgang Salomon
Karmeliterplatz 2
1020 Wien

 

blog abonnieren

Immer mit dabei!

Wenn sie automatisch über neue Beiträge im Blog informiert werden wollen, bitte einfach auf den untenstehenden Link klicken ... 

RSS-Feed rss

mipiace.at

Mipiace.at Christoph Cecerle

mipiace.at

Christoph Cecerle macht vor keinem fahrbaren Untersatz halt und hält sich dabei ausnahmslos an italienische Fabrikate. Ob im Rennsportsitz eines Abarth, auf dem Sattel einer Moto Guzzi oder Vespa oder verdecklos im Cinquecento, der Mann testet alles, war zwei bis vier Räder hat.

Seine Testberichte sind derart genussvoll, daß ich nicht anders konnte, als ihn auf italissimo.at einzuladen. Wer mehr von ihm lesen will, dem sei sein Blog mipiace.at ans Herz gelegt, wo es auch schon einmal um Mode und Genuss im engeren Sinne gehen kann.

Bustine di bacco

Roland Graf im Blog auf italissimo- Bustine del bacco

Bustine di bacco

„Bustine di Minerva" hieß Umberto Ecos langjährige Kolumne und frech strich Roland Graf die Göttin des Herdes und ersetzte sie für die neue „italissimo"-Kolumne durch den Gott des Rausches. 

Der Autor (im Bild von Ch. Barz vor den besagten Bustine abgelichtet) sagt damit gleich auch etwas über sich: Er ist studierter Philosoph und Philologe (daher die Eco-Hommage!), vor allem aber Reisender in Sachen Getränken. 

Stand zu Beginn vor allem die Berichterstattung über Winzer im Mittelpunkt, erweiterte sich der Schwerpunkt seiner Artikel - in „Mixology", „A la Carte", der ÖGZ sowie dem WIENER - auf die Themen Bier und Bars. 

Nachzulesen, neben dem Italien-Blog Ihres Vertrauens, ist das auch alle zwei Tage aktualisiert unter www.trinkprotokoll.at.